Projektförderung
Internationaler Hilfsfonds

Der Internationale Hilfsfonds ist eine Initiative des Goethe-Instituts, des Auswärtigen Amts und weiterer Beteiligter, um die akute Notsituation für das kulturelle Leben während der Corona-Pandemie abzumildern. Wir leisten mit unserer Förderung für Organisationen in Kultur und Bildung in vielen Ländern einen wichtigen Beitrag für Strukturerhalt und künstlerische Freiheit, für gesellschaftliche Vielfalt und kritischen Diskurs.  

Frauen beim Nähen © Vila Flores Cultural

Förderbedingungen

Organisationen in Kultur und Bildung mit Standort auf dem afrikanischen Kontinent und im Nahen und Mittleren Osten ebenso wie in Ost- und Südosteuropa, Zentral- und Südostasien sowie in Mittel- und Südamerika

Wir fördern Projekte aus Kultur und Bildung mit einer Einzelfördersumme von bis zu 30.000 Euro über einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten. 

Nächster Bewerbungsschluss

Der nächste Bewerbungsschluss steht noch nicht fest. 

Kontakt

Goethe-Institut e.V.
hilfsfonds2021@goethe.de

Weitere Informationen

Partner

Der Internationale Hilfsfonds für Organisationen in Kultur und Bildung 2021

Eine Initiative von

Auswärtiges Amt

Goethe-Institut

Einzelne Projekte unterstützt durch

Robert Bosch Stiftung

S. Fischer Stiftung

Mit eigenen Projektförderungen beteiligt

Dt. UNESCO Kommission

Berliner Künstlerprogramm DAAD

Siemens Stiftung

Mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Bank