The last sunset

  • Studio Karakashyan © Blagovest Sotirov
  • Antonia Georgieva © Charlie Sambrook
  • Diego de la Rosa © George Anastasakis
  • Kosta Karakashyan © Boris Urumov

The Last Sunset ist eine immersive Tanz-Theater-Performance, die das Thema der Schädlichkeit der Verbrennung fossiler Brennstoffe für die menschliche Gesundheit und das Wasser durch einen futuristischen dystopischen Blickwinkel untersucht. Die Premiere der Aufführung findet im Mai 2022 an einem nicht- traditionellen Ort statt - der regionalen Deponie für nicht gefährlichen Abfall in Gabrovo.
Das Projekt ist Teil des offiziellen Programms der 25. Ausgabe der Gabrovo-Biennale für Humor und Satire unter dem Thema "Ökologie", in Zusammenarbeit mit dem Museum für Humor und Satire, Greenpeace Bulgarien und dem Umweltverband "Ökonomie der Mittel".
Unter der Co-Regie von Kosta Karakashyan, Antonia Georgieva und Diego de la Rosa und der Co-Choreografie von Karakashyan und de la Rosa bezieht „The Last Sunset“ einerseits stark die Mittel des zeitgenössischen Tanzes ein und entwickelt andererseits das Konzept durch einen immersiven Theateransatz weiter.
Die Mitarbeit von de la Rosa an dem Projekt trägt maßgeblich dazu bei, durch seinen charakteristischen Stil ein neues Tanzgefühl innerhalb der Choreografie aufzubauen.​​​​​​​

Regie: Antonia Georgieva, Diego de la Rosa, Kosta Karakashyan | Executive Producer: Delyana Angelova | Choreographie: Diego de la Rosa & Kosta Karakashyan | Dramaturgie: Antonia Georgieva | Bühnenbild: Boris Daltchev | Kostüm: Pola Popova | Komponist und Klangkünstler: Georgi Atanassov | Fotograf und Film: Boris Urumov | Tänzer*innen: Alexander Tsekoff, Iskra Dukova, Iskra Daskalova, Krastyo Metodiev, Aleksandra Talyokova, Suzan Georgieva, Bilyana Tsolova, Selene Martinez Giron, Carlos Manuel Aller | PR & Marketing: Todor Barganov | Grafikdesign: Gjorgji Despodov | Sound Engineers: Kaloyan Kotlarski, Dimitar Boev, Serafim Bidenev | Ecology Experts: Angel Bondov, Gabriela Petkova, Meglena Antonova (Greenpeace Bulgaria)

Mit Unterstützung von​​​​​​​: Goethe-Institut, International Coproduction Fund, National Culture Fund of Bulgaria (Socially Engaged Art) 

Partner: Greenpeace Bulgaria, Environmental Association “For the Earth”, Regional Landfill for Non-Hazardous Waste - Gabrovo, House of Humor and Satire Museum - Gabrovo, 25th Gabrovo Biennial of Humour and Satire in Art

Dieses Projekt ist Teil der Runde 11 des Internationalen Koproduktionsfonds, Jahr 2021.