#reformieren! Giacomo Marramao

Giacomo Marramao

Im Laufe des Reformationsjahres 2017 kommen in dem Dossier „Gegenwarten Reformieren“ Trendsetter und Vordenker mit ihren persönlichen Erfahrungen und Vorstellungen von Wandel und Innovation zu Wort. Wo liegen Potenziale und Notwendigkeiten für gegenwärtige und zukunftsorientierte „Reformationen“?

Die europäische Union sieht sich heute im Zangengriff einer doppelten Herausforderung durch die beiden antithetischen Modelle der Globalisierung: dem individualistischen Konkurrenzprinzip Amerikas und dem kommunitaristisch-autoritären Prinzip Asiens. Dank seiner großen kulturellen und politischen Geschichte hätte Europa die Möglichkeit, ein alternatives tertium zwischen beiden Modellen zu entwickeln, indem es seiner Tradition die Idee eines Individuums entnimmt, das nicht nur erwirbt und konkurriert, sondern auch solidarisch ist, außerdem das Modell einer nicht paternalistisch-autoritären Gemeinschaft, die die kreativen Ressourcen der Besonderheit ausschöpft.


Eine solche Alternative zu verfolgen, würde bedeuten, einer „großen Politik“ den Weg zu bahnen, die das Problem der Migration meistern kann, indem sie eine mögliche Form der Staatsbürgerschaft jenseits des Dualismus zwischen dem republikanischen Assimilationsmodell und dem multikulturellen „Mosaikmodell“, also zwischen dem neutralen Universalismus des Modells „République“ nach französischem Vorbild und dem Antiuniversalismus des „Londonistan-Modells“ entwirft. Nur eine solche Politik hätte die Kraft, das universelle Potential der Religionen zu nutzen, indem sie das destruktive, exkludierende Moment ihrer Identitären Obsessionen durch die Aussicht auf einen Universalismus der Unterschiede und eine Politik der Übersetzung zwischen verschiedenen Ethiken und Lebensformen entschärft (vgl. dazu G. Marramao, The Passage West: Philosophy After the Age of the Nation State, Verso, London/New York 2012).

Doch abgesehen von ein paar bedeutsamen Ausnahmen, scheint die politische Klasse Europas derzeit Lichtjahre von einer solchen Aufgabe entfernt.

Biographische Angaben.