Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Toby Walsh
Mensch vs. Maschine

Künstliche Intelligenzen werden mehr und mehr zu einem Teil unserer Gesellschaft. Aber wie entscheiden wir, was Menschen und was Maschinen tun?

Die Industrialisierung in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts bedeutete eine Zäsur in der westlichen Gesellschaft. Später verändert die Arbeit am Fließband und an neuartigen Maschinen die Rolle des Individuums grundlegend.

Werden Künstliche Intelligenzen ebenfalls sukzessive die menschliche Arbeitskraft ersetzen? Schließlich setzen bereits viele Unternehmen Roboter ein – alles soll effizienter, günstiger, genauer werden. Der Mensch ist fehlbar, die Maschine kann genauestens programmiert werden. Toby Walsh, Professor für Künstliche Intelligenz an der University of New South Wales, beschäftigt sich mit diesen Fragen. Für ihn steht fest: Roboter werden Arbeiten übernehmen, sie werden uns Menschen aber niemals ersetzen. Wir müssen selbst entscheiden, in welchen Bereichen es Sinn ergibt, Roboter für uns arbeiten zu lassen – und in welchen wir weiterhin alleine die Verantwortung tragen.

Top