Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Flagge Ukraine© Goethe-Institut

Förderangebote für Kulturschaffende aus der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine hat viele Menschen gezwungen, ihr Land zu verlassen. Für Künstler*innen und Kulturschaffende haben Kulturinstitutionen in Deutschland und weiteren europäischen Ländern Hilfsprogramme aufgesetzt. Dabei handelt es sich beispielsweise um mehrmonatige Residenzen, um Stipendien oder auch um Arbeitsmöglichkeiten, die den Aufenthalt in den Gastländern erleichtern.

Das Goethe-Institut vermittelt gemeinsam mit der Organisation Artists at Risk solche Unterstützungsangebote an geeignete Kulturschaffende aus der Ukraine. Artists at Risk ist eine europäische Organisation, die seit über zehn Jahren Erfahrungen mit der Vermittlung von Unterstützungsangeboten an gefährdete Künstler*innen sammeln konnte.  

Wenn sie Künstler*in oder Kulturschaffende*r sind:

Wenn Sie Künstler*in oder Kulturschaffende*r sind und Ihren Lebensmittelpunkt in den vergangenen Jahren in der Ukraine hatten und dort künstlerisch tätig waren, können Sie sich hier bewerben: 

Bewerbungsformular Artists at Risk
Sie werden auf die Plattform von Artists at Risk weitergeleitet, die Eingabe der persönlichen Profile erfolgt über das dortige Bewerbungsformular.
 
Sobald Ihre Bewerbung eingegangen ist, vermittelt Sie ein deutsch-ukrainisches Kurator*innenteam von Artists at Risk und dem Goethe-Institut an passende Unterstützungsangebote. Die finale Auswahl liegt bei der Institution, die das Programm anbietet. Das Team wird sich kurzfristig direkt bei Ihnen melden.

Für Kulturinstitutionen, die unterstützen wollen: 

Kulturinstitutionen aus Deutschland, die Unterstützungsangebote für Künstler*innen aus der Ukraine anbieten, können diese an den Vermittlungsservice des Goethe-Instituts und Artists at Risk übermitteln. 

Ergänzend dazu besteht für sie die Möglichkeit, sich um eine finanzielle Förderung dieser Angebote zu bewerben. Diese Förderung ist insbesondere für kleinere Institutionen und Strukturen vorgesehen, die keine sonstigen finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten haben und dient der Übernahme von Produktions- oder Aufenthaltskosten.

Sie können sich für einen Förderzeitraum von zwei bis sechs Monate bewerben, Voraussetzung ist eine eingetragene Rechtsform in Deutschland. Die Bewerbung erfolgt bei Registrierung des Angebots.
 
 
Bitte registrieren Sie Ihr Angebot hier: 

Registrierungsformular


Kontakt:

Weitere Hinweise und Informationen erhalten Sie unter ukraine-hilfe@goethe.de.



Die Vermittlung von ukrainischen Künstler*innen und Kulturschaffenden an deutsche Gasteinrichtungen ist eine Kooperation zwischen dem Goethe-Institut und Artists at Risk (AR), einer internationalen NGO. Finanziert aus Sondermittel des Auswärtigen Amtes.

Top