Ausbildungssender in Deutschland Vor dem Mikrofon sind alle gleich

Es gibt viele Möglichkeiten, sich auch als Anfänger an das Mikrofon zu setzen, sich hinter oder vor die Kamera zu stellen.
Es gibt viele Möglichkeiten, sich auch als Anfänger an das Mikrofon zu setzen, sich hinter oder vor die Kamera zu stellen. | Foto (Ausschnitt): Mel Hofmeier © ARD ZDF Medienakademie

Von Universitäten bis zum Bürgerrundfunk gibt es eine breite Palette von Möglichkeiten, sich auch als Anfänger an das Mikrofon zu setzen, sich hinter oder vor die Kamera zu stellen. Im Überblick eine Auswahl für Einsteiger unter Journalisten und Technikern.

Bei der Auswahl wurde darauf geachtet, Anfängern quer durch Deutschland Tipps zu geben. Ohne Vorkenntnisse hier und da zu „schnuppern“ – das eröffnet die besten Möglichkeiten, sich auszuprobieren und die passenden Medien in der fast täglich wachsenden Vielfalt zu finden. Vieles sind auch Denkanstöße, die einen dazu bringen können, neue Türen in seiner Umgebung zu finden und zu öffnen – vom Uni-Radio bis zum Bürgerfunk. Der erste Schritt ist der wichtigste.

Fernsehen

Afk tv
Der Ausbildungssender verbreitet seine Produktionen auf münchen.tv Montag bis Samstag 16 bis 17 Uhr sowie Montag von 23 bis 24 Uhr. Das Magazin Von 0 auf 89 wird alle drei Monate von der Lehrredaktion erstellt und beschäftigt sich mit München und Umgebung. Dabei sind Vollzeitpraktikanten, die sechs Monate Fernsehtechnik, redaktionelle Arbeit und Öffentlichkeitsarbeit lernen. Sie planen die Sendungen, schreiben die Texte oder bedienen die Technik. Die Lehrredaktion war 1999 eine der ersten in Deutschland. Gegründet und finanziert hat Afk die Bayerische Landeszentrale für neue Medien.
www.afk.de

Offener Kanal
In Hessen gibt es den offenen kanal. In den Städten Frankfurt, Gießen, Kassel und Fulda kann jede gesellschaftliche Gruppe, aber auch jeder einzelne Fernsehbeiträge produzieren. Dazu werden Einführungskurse angeboten. Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien steht dahinter.
www.lpr-hessen.de

ARD und ZDF
Die Medienakademie der beiden Sender liefert auch etwas für Einsteiger.
www.ard-zdf-medienakademie.de

Dekra Medienakademie
Von der Dekra Medienakademie in Berlin geht es über die Electronic Media School Babelsberg bis zur RTL Journalistenschule für TV und Multimedia in Köln.
www.dekra-hochschule-berlin.de
www.ems-babelsberg.de
www.rtl-journalistenschule.de

Medienpraxis
Hier lassen sich in ein- bis zweitägigen Kursen Moderieren, Management und Marketing erlernen.
www.medien-praxis.de

Private Produktionsfirmen
Sie bieten meist Praktika für Techniker und Journalisten und liefern Beiträge für die großen Sender.

Hörfunk

M94,5 – 24 Stunden Live-Radio
30 neue Mitarbeiter nimmt das Radio M94,5 jedes Semester auf. Einfach anders lautet das ehrgeizige Motto des Senders, der wie sein Fernsehbruder afk tv von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien stammt. Großes Ziel ist es, eine Radiosendung live zu moderieren. Mitmachen kann jeder – ob Auszubildender, Schüler oder Student. Fünf Tagesteams, für jeden Wochentag eins, liefern Beiträge für Hörbar. Es gibt auch Vollzeitpraktikanten, die meist zwei Monate ganztags hier sind. Sie sind aktiv in den Bereichen Wortredaktion, Marketing, Musik und Technik. Gesendet wird im Raum München 24 Stunden am Tag, und das meist live. In Nürnberg und Erlangen sendet afk max. Besonders beliebt: die Jugendmagazine Free Spirit und Funkenflug.
www.m945.de

Zehn Tage im Jahr „on air“
Das Ausbildungsradio bietet workshops für künftige Radiomacher sowie ein Netzwerk aus jungen Journalisten und „alten Hasen“. Zehn Tage im Jahr gehen die Radiomacher auf Sendung. Dann läuft auf UKW das eigene Radioprogramm. Andreas Fauth, Leiter der Ausbildung, hat schon bei mehreren Sendern gearbeitet. „Meine Radiosucht hat schon als Jugendlicher angefangen“, gibt er zu. Das Radio gehört zur Privatfunkagentur der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und befindet sich im evangelischen Medienhaus der Frankfurter Innenstadt. Dort befindet sich auch die Hörfunkschule Frankfurt.
www.ausbildungsradio.de und www.hoerfunkschule-frankfurt.de

SchoolRadio
Der Zusammenschluss von Schulradios ist die SchoolRadio-Community. Hier werden Tipps für den Start in den Journalismus gesammelt. Wie schreibe ich fürs Sprechen? Was ist eine lebendige Reportage? Auch Tipps für das richtige Aufnahmegerät werden gegeben.
www.schoolradio.de

Bürgerradios
Der nichtkommerzielle Lokalfunk soll die örtliche und regionale Berichterstattung ergänzen. Deshalb gehören einfache Bürger ans Mikrofon. In den Bundesländern Bremen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen gibt es deshalb Bürgerradios. 1995 begann Niedersachsen damit und heute sind etwa 15 eigenständige Bürgerfunksender aktiv. Leinehertz 106einhalb sendet in der Region Hannover. Hier produzieren Jugendliche Sendungen, interviewen Sportgrößen oder legen Musik auf. Wer kommt, wird schnell ausgebildet, wie Geschäftsführer Markus Mayer verspricht. Er findet Radio besser als Fernsehen, „weil man sich zu den richtig schönen Dingen am besten selbst ein Bild macht“. Dazu stehen den freiwilligen Machern auch offene Sendeplätze zu, die sie regelmäßig mit ihren Themen füllen können.
www.leinehertz.net

Uni-Radios
Die Akademie für Neue Medien in Kulmbach liefert Nachwuchstalenten Grundwissen über Redaktion, Moderation, Musikauswahl, Produktion von Jingles und Werbespots oder auch Programmplanung.
www.bayerische-medienakademie.de

Im Medienkulturzentrum Dresden e. V. (Pentacon), das zur TU Dresden gehört, werden Radiokurse angeboten. Wer will, kann am Training für Moderatoren auch fürs Fernsehen teilnehmen.
www.saek.de

Einen Überblick zu den rund 50 Uni-Radios gibt es hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Hochschulradio

Radiodenken lernen
Wie sich Radiomacher von morgen bewegen, lehrt diese Anstalt in Schwaig bei Nürnberg. Doch das hat seinen Preis.
www.bci.de

Auch für Tonmeister
Dass der Ton die Musik macht, ist jedem klar. Hier laufen die Kurse dazu, aber auch für Radiomoderatoren.
www.deutsche-pop.de

Berliner Radio
Tageskurse für Stadtreporter oder Musikredakteure bietet MedienKonkret e. V. in Berlin an. In Kreuzberg und Spandau sind die Studios.
www.radiokurse.de und www.medienkonkret.de
 

Literatur:

Walther von La Roche/Axel Buchholz:
Radio Journalismus (9. Auflage, Econ-Verlag)

Gerhard Schult/Axel Buchholz
Fernseh-Journalismus (Econ-Verlag)