Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Heidelberg, Teheran
Liederzyklus:
Re-inventing to the distant beloved

Re-inventing to the distant beloved (Heidelberg und Teheran) - Mahdis Kashani
Re-inventing to the distant beloved (Heidelberg und Teheran) - Mahdis Kashani | Foto (Ausschnitt): Mahdis Kashani © privat

Mahdis Kashani komponiert, inspiriert von Beethovens „An die ferne Geliebte“ und der immanenten Themen Freiheit und Liebe, einen neuen Liederzyklus. 

Die iranische Komponistin Mahdis Kashani komponiert sechs neue Lieder, die sich textlich an Beethovens Liederzyklus „An die ferne Geliebte“ orientieren. Im Mittelpunkt ihrer Interpretation stehen Themen wie die Sehnsucht nach Liebe oder Freiheit. Mitwirkende improvisierende Musiker*innen aus dem Iran erweisen Beethoven, dem größten Improvisator seiner Zeit, im Rahmen dieser Produktion ihre Reverenz. Hauptinitiator*innen dieser Produktion sind das Internationale Musikfestival Heidelberger Frühling und das Teheraner Show of Hands Festival. Produziert und uraufgeführt wird das Konzert in Heidelberg, die zweite Aufführung erfolgt in Teheran.

Termine:

  • 14. April 2020, Internationales Musikfestival Heidelberger Frühling, Heidelberg
  • 11. Oktober 2020, Oxford Lieder Festival, Oxford
  • Herbst 2020 (tbc) Teheran

Top