Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Bangalore: bangaloREsidency

bangaloREsidency 2020 Postponed © Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan

Wer: Künstler/-innen, die in Deutschland leben und arbeiten

Sparte: Bildende Kunst, Literatur, Darstellende Kunst, Film, Architektur, Design, Journalismus & Publizistik

Dauer: 6 – 8 Wochen

Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurde die diesjährige Residency auf 2021 verschoben. Neue Termine werden erst im Laufe der Zeit bekannt gegeben.

Information zur letzten Ausschreibung als PDF-Download:

Die bangaloREsidency wurde als Langzeitkollaboration zwischen dem Goethe-Institut / Max Mueller Bhavan Bangalore und verschiedenen innovativen und zeitgenössischen Kunst- und Kulturräumen in Bangalore initiiert. Ziel des Programmes ist es, in Deutschland lebenden und arbeitenden Künstlern/-innen eine Plattform zu bieten, die es ihnen ermöglicht, sich kreativ zu entfalten, sich den Herausforderungen einer pulsierenden, modernen indischen Metropole wie Bangalore zu stellen und mit lokalen indischen Künstlern/-innen zusammenzuarbeiten. 

Das bangaloREsidency-Programm fördert nachhaltigen gegenseitigen Kulturaustausch und bietet eine Begegnungsform für deutsche Gäste und die lokale Künstlergemeinde. 

Die lokalen Partner sind in verschiedenen Bereichen von Kunst, Kultur und Gesellschaft zu verorten: Theater, Tanz, Film, soziale Organisationen sowie Bildungsinstitutionen. Derzeit nehmen u.a. folgende Institutionen an dem Projekt teil: 1 Shanthi Road Studio/Gallery, Jaaga - Creative Common Ground, Srishti School of Art, Design & Technology, Infinite Souls Farm and Artists Retreat, Yuva Chintana Foundation, Pepper House-Kochi-Muziris Biennale, Attakkalari Centre for Movement Arts und Blank Noise.
Top