Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Chongqing: Stipendium für Kuration und Bildende Kunst

Wer: Kurator/-innen, Bildende Künstler/-innen aus Deutschland

Sparte: Kuration, Bildende Kunst

Dauer: 4 Wochen

Chongqing ist in vielerlei Hinsicht eine besondere Stadt in China. Mit einer Einwohneranzahl von rund 30 Millionen Einwohnern zählt Chongqing - eine von nur vier Stadtprovinzen in China - als die größte Stadt der Welt. In dieser pulsierenden Millionenstadt in Westchina sind zwei unterschiedliche Residenzprogramme eingerichtet worden. 

Das von dem Goethe-Institut China und dem Organhaus Art Space initiiert erste Programm richtet sich an chinesische und deutsche Kunstkuratoren/-innen, die einen kulturübergreifenden Dialog über neue Konzepte und Formate suchen. Im Vordergrund stehen der Erfahrungsaustausch, das gemeinsame Erarbeiten von Ausstellungs- und Umsetzungsideen auf einer vom Organhaus Art Space gebotenen Plattform, die auf die experimentelle Praktizierung variabler Medien spezialisiert ist. 

Das zweite Programm wurde 2014 in Kooperation mit dem Chongqing 501 Xu Space gegründet. Dies bietet die Möglichkeit, durch persönliche Begegnungen mit lokalen Künstlerinnen und Künstlern vor Ort in die Kunstszene Chinas einzutauchen, chinabezogene Projekte zu entwickeln und nachhaltige Arbeitskontakte zu lokalen Kunsteinrichtungen und Kulturschaffenden aufzubauen oder zu vertiefen.

Newsletter der Residenzprogramme

Hier Abonnieren

Mehr zum Thema


Zurück zur Residenzen-Übersicht

Top