Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Helsinki: Stadtschreiber-Residenz

Stadtschreiber-Residenz in Helsinki Foto: Lisa Pfannenschmidt © Goethe-Institut Finnland

Letzte Ausschreibung

Wer: Bewerben können sich in Deutschland arbeitende Autor*innen (Belletristik oder Lyrik), die mindestens zwei Werke auf Deutsch veröffentlicht haben.

Sparte: Literatur

Dauer: 4 Wochen

Ablauf der Bewerbungsfrist: 30. November 2019

Information zur letzten Ausschreibung als PDF-Download:

Kurzbeschreibung des Programms


Das Goethe-Institut Finnland lädt seit 2009 jährlich deutsche Autor*innen zu einem vierwöchigen sogenannten Stadtschreiber-Aufenthalt in Helsinki ein.

Das Stipendium bietet den Autoren und Autorinnen die Möglichkeit, die finnische Kultur und Literatur kennenzulernen, neue Kontakte zu knüpfen und Zeit zum eigenen Schreiben zu finden. Die Stipendiaten treten während ihres Aufenthalts bei verschiedenen Lesungen auf sowie meist auch im Rahmen der Helsinkier Buchmesse. Die Residenz ist auf vier Wochen im Zeitraum 15.08.-30.09.2020 angelegt (nach Absprache)

Wichtiger Bestandteil des Residenzaufenthalts ist zudem das Blogtagebuch auf der Webseite des Goethe-Instituts Finnland (max. 5 Einträge), in dem die Stipendiaten während ihres Aufenthalts schreiben und damit der Öffentlichkeit Einblick in ihre Erfahrungen und Erlebnisse ermöglichen und in Dialog treten können.

Kontakt 

Frau Alexandra Stang
Leitung Information & Bibliothek
Goethe-Institut Finnland
alexandra.stang@goethe.de
Telefon +358 44 7222704

Top