Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

New Forms of Togetherness

Künstler*innen-Residenz an der National Library of Scotland Foto: Getty Images

Wer: Zeitgenössische Künstler*innen, deren Praxis sich um künstliche Intelligenz dreht; mit Wohnsitz in Frankreich, Schottland und Deutschland und der Möglichkeit, von eigenem Arbeitsraum oder Heim aus zu arbeiten.

Sparte: Bildende Kunst, Medien

Dauer: November 2020 bis Dezember 2021

Information zur Ausschreibung als PDF-Download:

Die Onlineresidenz besteht aus einem Programm, das zu einem interdisziplinären Austausch zwischen den ausgewählten Künstler*innen, Partnern und einem größeren Publikum beiträgt – rund um das Thema Künstliche Intelligenz. Die Fernresidenz wird Künstler*innen ermöglichen, von ihrem eigenen Zuhause oder Atelier aus zu arbeiten. Digitale Unterstützung erhalten sie dabei von den Partnern des Projekts: Der National Library of Scotland, dem Social Brain in Action Lab, dem Centre for Contemporary Arts und dem NEoN Festival of Digital Arts. Das Ziel ist einen Austausch über Künstliche Intelligenz zwischen den Künstler*innen, den Projektpartnern und dem Publikum anzuregen.

Ziel des Projekts ist es, zur Diskussion über den Einsatz von Künstlicher Intelligenz beizutragen, dieses Thema aus einer interdisziplinären Perspektive zu betrachten und den Diskurs über KI-Technologie einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Künstler*innen werden gemeinsam arbeiten und sind gebeten das Ergebnis der Residenz innerhalb des Jahres 2021 zu veröffentlichen.

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:

applications@goethe.de

Newsletter der Residenzprogramme

Hier Abonnieren
Top