Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Writing gender
Kigali

Kigali bei Nacht

Wer: ein/e in Afrika ansässige Schriftsteller*in und eine/n deutschsprachige/n Schriftsteller*in

Sparte: Literatur

Dauer: vier Wochen

Information zur letzten Ausschreibung als PDF-Download:

In Zusammenarbeit mit Huza Press bietet das Goethe-Institut im September 2021 eine vierwöchige Residenz für Autorinnen und Autoren in Kigali (Ruanda) an. Im Rahmen des Aufenthalts möchten wir Schriftsteller*innen einladen, in konzentrieter und inspierender Atmosphäre ein begonnenes Romanmanuskript fertigzustellen oder im Schreibprozess bedeutende Fortschritte zu erzielen.

Literatur bietet hierbei einen Raum für die Eröffnung von Gesprächen über Geschlechter und deren Konstruktionsweisen. Durch Geschichten von und über Geschlechter können neue Perspektiven über die Repräsentation in der Gesellschaft im Kontext von Machtverhältnissen erlangt werden: das Thema der diesjährigen Residenz ist daher writing gender.

Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an:

Louise Mutabazi
writing.gender@gmail.com

Newsletter der Residenzprogramme

Hier Abonnieren

Mehr zum Thema

Top