Das Jahr 2016 Termine und Jubiläen

Welche Ereignisse jähren sich 2016, welche Termine bestimmen das Jahr?
Welche Ereignisse jähren sich 2016, welche Termine bestimmen das Jahr? | Foto (Ausschnitt): © Fotolia

Von einem Wanderzirkus mit diplomatischen Auftrag bis zur Schlacht von Verdun: Welche Ereignisse jähren sich 2016, welche Termine bestimmen das Jahr?

Anfang 2016 – Entmystifizierung: wissenschaftlich kommentierte Edition von Adolf Hitlers „Mein Kampf“

Am 31. Dezember 2015, im 70. Todesjahr Adolf Hitlers, erlöschen die Urheberrechte an dessen Buch Mein Kampf. Das ist der Ausgangspunkt für das Institut für Zeitgeschichte (IfZ) in München, Anfang 2016 eine wissenschaftlich kommentierte Edition von Hitlers Schrift vorzulegen. In ihrem Zentrum stehen viele Fragen, etwa: Wie entstand die Schrift? Welche Absichten verfolgte Hitler damit? Angesichts des hohen Symbolwerts des Buches ist die Entmystifizierung von Mein Kampf auch ein Beitrag zur historisch-politischen Aufklärung.

14.01.2016 – Vertrauen bilden: Auftakt des deutschen OSZE-Vorsitzes

Den jährlich wechselnden Vorsitz in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) übernimmt Deutschland 2016 zum ersten Mal. Die OSZE ist eine verstetigte Staatenkonferenz zur Friedenssicherung. Sie entstand zum 1. August 1975 mit der Schlussakte von Helsinki und hat 57 Teilnehmerstaaten. In einer Rede vor dem Deutschen Bundestag 2015 nannte der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier die konventionelle Rüstungskontrolle und vertrauensbildende Maßnahmen als zentrale Aufgaben der deutschen Amtszeit.

24.1.2016 – Diplomatischer Wanderzirkus: 100 Jahre deutsch-afghanischer Freundschaftsvertrag

Im Auftrag des deutschen Kaisers machte sich 1915 eine kleine Gruppe deutscher Diplomaten und Offiziere, getarnt als Wanderzirkus, auf den Weg nach Afghanistan. Sie überquerte dabei den Balkan, drang bis nach Bagdad vor und durchschritt die Salzwüste Kewir. Am 26. September 1915 traf die Gesandtschaft in Kabul ein und sollte dort Afghanistans Herrscher Emir Habibullah zu einem Kriegseintritt auf Seiten der Mittelmächte bewegen. Dies gelang nicht, aber aus dem diplomatischen Kontakt wurde am 24. Januar 1916 ein erstes deutsch-afghanisches Freundschaftsabkommen.

21.02.2016 – Die Hölle des Krieges: 100. Jahrestag der Schlacht von Verdun

Die Schlacht von Verdun gilt bis heute als Symbol des Ersten Weltkriegs. Verdun gehörte zu den bestbefestigten Standorten Frankreichs. Infolgedessen wurde die Stadt heftig umkämpft. Die Schlacht dauerte 300 Tage, von Februar bis Dezember 1916. Etwa 300.000 französische und deutsche Soldaten kamen dabei ums Leben, 400.000 Verletzte gab es auf beiden Seiten.

15.03.2016 – Wendepunkt: 25. Jahrestag der Hinterlegung der Ratifizierungsurkunde des Zwei-plus-Vier-Vertrags

Mit ihrer Unterschrift unter den Zwei-plus-Vier-Vertrag besiegelten die Außenminister der Bundesrepublik Deutschland, der DDR und der vier Besatzungsmächte USA, Sowjetunion, Frankreich und Großbritannien im September 1990 das Ende der Teilung Deutschlands. Der Vertrag beendete auch die Systemkonfrontation zwischen dem Ostblock und dem Westen. Er stellt einen Wendepunkt in der Schaffung einer neuen Friedensordnung in Europa dar. Nach der Hinterlegung der letzten Ratifikationsurkunde durch die Sowjetunion trat der Vertrag am 15. März 1991 in Kraft.

17.06.2016 – Versöhnungsprozess: 25 Jahre deutsch-polnischer Nachbarschaftsvertrag

Der deutsch-polnische Nachbarschaftsvertrag wurde am 17. Juni 1991 in Bonn von dem damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl, dem deutschen Außenminister Hans-Dietrich Genscher, dem polnischen Ministerpräsidenten Jan Krzysztof Bielecki und seinem Außenminister Krzysztof Skubiszewski unterzeichnet. Er ergänzt den im Herbst 1990 ausgehandelten deutsch-polnischen Grenzvertrag, der eine der Vorbedingungen der Alliierten für die deutsche Wiedervereinigung war.

11.09.2016 – Von Jena in die Welt: 200. Geburtstag von Carl Zeiss

Carl Friedrich Zeiss wurde 1816 in Weimar geboren. Der deutsche Mechaniker eröffnete 1846 in Jena eine kleine Werkstatt für Feinmechanik und Optik. Damit legte er den Grundstein für den heute weltweit tätigen Technologiekonzern Zeiss. Sein Wirken prägte den Ruf der Stadt Jena als internationales Zentrum für Optik und Photonik mit global agierenden Firmen und renommierten Forschungseinrichtungen.

31.10.2016 – Neue Lutherbibel: Eröffnung des Gedenkjahres zu 500 Jahren Reformation

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) eröffnet am 31.10.2016 das Gedenkjahr zu 500 Jahren Reformation mit einem Festakt in Berlin. Zum Beginn des Reformationsjubiläums wird eine Überarbeitung der Lutherbibel vorgelegt, die auf Übersetzungen des Reformators Martin Luther und seiner Mitarbeiter zwischen 1521 und 1545 zurückgeht. Die Neuausgabe wird die derzeitige, zuletzt 1984 überarbeitete Schrift als maßgeblichen Bibeltext der EKD ersetzen.

14.11.2016 – Das Universalgenie: 300. Todestag von Gottfried Wilhelm Leibniz

Der deutsche Mathematiker, Physiker und Philosoph Gottfried Wilhelm Leibniz gilt als letzter Universalgelehrter Deutschlands und hatte starken Einfluss auf die nachfolgenden Aufklärer, die klassische deutsche Philosophie, den deutschen Idealismus und die Literatur der Klassik. 2016 jährt sein Todestag zum 300. Mal. Darüber hinaus feiert die im Jahr 1966 in Hannover gegründete Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gesellschaft ihr 50-jähriges Bestehen. Die jüngste Jubilarin ist die Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover, die 2016 das Jubiläum ihres zehnjährigen Bestehens zelebrieren kann.

11.12.2016 – 75. Jahrestag der Kriegserklärung Deutschlands an die USA

Die Kriegserklärung Deutschlands an die USA am 11.12.1941 folgte dem japanischen Überraschungsangriff auf die US-Flotte vor Pearl Harbor auf Hawaii im Dezember 1941, bei dem mehr als 2.000 amerikanische Soldaten ihr Leben verloren. Aus dem gewonnenen Krieg gingen die Vereinigten Staaten als Supermacht hervor.