Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Bildungsprogramme Kultur

Eine junge Frau betrachtet bunte Glühbirnen, die in der Luft hängen. Goethe-Institut, Loredana La Rocca
Das Goethe-Institut bietet weltweit Bildungsprogramme zur Weiterqualifizierung von Kulturschaffenden an. Bereits seit 2009 unterstützen, fördern und vernetzen wir Akteur*innen in den Bereichen Kulturmanagement, Cultural Entrepreneurship sowie kulturelle und digitale Bildung. Die Kurse, Workshops und Studiengänge finden überwiegend online statt. Das Spektrum der Angebote wird kontinuierlich auch um neue Veranstaltungsformate erweitert. Begleitend stellen wir offene digitale Lern- und Lehrmaterialien zur Verfügung.

Unsere Bildungsprogramme sind zugeschnitten auf das spezifische lokale Umfeld und die Potenziale der Teilnehmenden. Sie entstehen in Kooperation mit Partner*innen, Expert*innen und Institutionen vor Ort. Durch das Netzwerk von 159 Goethe-Instituten weltweit verfügen wir über besondere Kenntnisse der jeweiligen Kultur- und Bildungsszenen sowie eine hohe interkulturelle Kompetenz.  

Wir bieten Plattformen und Begegnungsräume für Kulturschaffende, Kulturmanager*innen, Wissenschaftler*innen und Medienschaffende, beraten Kultureinrichtungen und -organisationen und ermöglichen so den Aufbau langfristiger neuer Beziehungen im digitalen, lokalen und internationalen Feld. 

Die Programme verbinden Theorie und Praxis der Kulturarbeit. Sie gründen auf dem Prinzip des wechselseitigen Lernens und schaffen die Möglichkeit, sich fachlich und persönlich weiter zu entwickeln. Qualifizierung wird als Prozess und Austausch verstanden, zu dem die Teilnehmenden als Expert*innen in ihrem jeweiligen Feld gleichberechtigt beitragen. Die verschiedenen Perspektiven, die bei diesem Wissenstransfer zusammenkommen, bereichern sich gegenseitig und öffnen neue Sichtweisen auf der Basis universeller Werte.   

Im Fokus steht die Förderung innovativer Entwicklungen, die Diskussion aktueller Themen wie Digitalisierung, Diversität, Nachhaltigkeit sowie die Stärkung der Zivilgesellschaft.   

Gemeinsam mit unseren Partner*innen engagieren wir uns auch im Bereich der internationalen Kultur- und Investitionsförderung. Zu den Förderprogrammen zählen der internationale Koproduktionsfonds, der deutsch-französische Kulturfonds, die Residenzprogramme, der Prince Claus Fund sowie der internationale Hilfsfonds.
Top