Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
Leuphana Universität/ Goethe-InstitutFoto: Loredana La Rocca

Bildung und Diskurse
Aufgaben des Goethe-Instituts

Bildung und Diskurse spielen eine entscheidende Rolle bei der Verständigung und Selbstreflexion von Gesellschaften. Das Goethe-Institut unterstützt diese Prozesse, bringt sich aktiv ein und bietet Plattformen und Begegnungsräume für Kulturschaffende, Wissenschaftler*innen sowie Journalist*innen. Es kooperiert mit Partner*innen und Expert*innen weltweit, stärkt innovative Entwicklungen und erprobt neue Veranstaltungsformate.
 
Das Goethe-Institut initiiert und unterstützt weltweite Bildungsprogramme zur Weiterqualifizierung von Kulturschaffenden in den Bereichen Kulturmanagement und Entrepreneurship, berät Kultureinrichtungen und vernetzt teilnehmende Akteur*innen. Es engagiert sich in den Bereichen Kulturelle sowie Digitale Bildung und nimmt Themen in den Fokus, die in der Öffentlichkeit, den Medien und der Wissenschaft aktuell debattiert werden.

Dazu gehört die Beschäftigung mit Themen wie „Postkolonialismus“ „Migration und Flucht“, „Gamification“ und „Erinnerungskulturen“. Dabei stehen die drei Schwerpunktthemen „Wie kommt das Neue in die Welt?“, „Kulturen der Gleichberechtigung“ und „Ökologie und Nachhaltigkeit“ im besonderen Fokus.

Aktuelle Projekte des Goethe-Instituts weltweit:

Kultur- und Kreativwirtschaft

Online-Leitfaden für Kreativwirtschaftshubs basierend auf Erfahrungen aus Thessaloniki, Jakarta und Johannesburg
 
Kulturelle Bildung leistet einen wichtigen Beitrag zur Aufnahme von Kunst und Kultur in der Gesellschaft. Gleichzeitig werden individuelle Bildungsprozesse ermöglicht und Schlüsselkompetenzen entwickelt. Die dadurch entstehende Form der Teilhabe stellt lebenslanges Lernen sicher. Mit seiner Expertise und seinem Netzwerk möchte sich das Goethe-Institut in diesem Arbeitsfeld stärker positionieren und interkulturelle, intersektionale und intergenerationelle Formate aufbauen sowie internationale Kooperation fördern.
Tänzer springt in die Luft. © Pexels/Yogendra Singh

Kulturförderungen

Das Goethe-Institut fördert Kunst und Kultur in allen Sparten. Wir unterstützen Profis sowie den Nachwuchs und Laien dabei, Projekte im In- und Ausland durchzuführen. Das gilt sowohl für Gruppen als auch für Einzelpersonen. Neben Projekt- und Übersetzungsförderungen schreiben wir Stipendien, Preise sowie Fellowships aus. Die Förderkriterien, der Bewerbungszeitraum und die Förderart hängen von der jeweiligen Ausschreibung ab. 

Oft gestellte Fragen

Finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen

Kontakt

Thomas Lier
Leiter des Bereichs Bildung und Diskurse
Tel. +49 89 15921-778
bud@goethe.de

Top