15. August: Copenhagen
Europaküche Kopenhagen mit Patricia Portela

 © Daniela Burger

Patricia Portela eröffnet die Europaküche mit einem Briefwechsel. Ihre Gäste erhalten kleine Texte, Aufgaben und Gewürze. Am Abend der Europaküche treffen sich alle zum ersten Mal bei unserem lokalen Gastgeber Philipp zum gemeinsamen Essen. Aus den einzelnen Briefen entspannt sich eine Geschichte, die nun gemeinsam am Tisch erzählt wird.

Diese Seite auf Dänisch in der Länderseite Dänemark

Station 1: KOPENHAGEN



Über die Künstlerin

  Patricia Portela © Thomas Langdon Patrícia Portela ist eine zwischen Belgien und Portugal lebende Schriftstellerin und Performance-Macherin. Seit 2003 arbeitet sie an eigenen Performances und Installationen in Zusammenarbeit mit internationalen Künstler*innen. Sie hat nationale und internationale Anerkennung für ihr ungewöhnliches Werk erlangt und gilt als eine der mutigsten Künstlerinnen und innovativsten Schriftstellerinnen ihrer Generation. Sie hat mehrere Preise gewonnen, wurde 2013 zur Teilnahme am renommierten International Writing Program (IWP) der Universität von Iowa eingeladen und ist die erste Outreach Fellow. Sie war 2016 die erste Literaturstipendiatin in Berlin im Rahmen eines Residencyprogramms, das von der portugiesischen Botschaft in Deutschland/Instituto Camões gefördert wurde. Sie hält regelmäßig Vorlesungen über "Dramaturgie und Raum" und "Bild" an Universitäten und Kulturzentren in Portugal und im Ausland. Sie ist Autorin mehrerer Romane, Kurzgeschichten und Performances, wie z.B. Dias úteis oder Banquet. Seit 2017 schreibt sie für das renommierte Jornal de Letras und für den Radiosender Antena.

Top