Porto Alegre (Brasilien)
Beethoverão –
Der Beethoven-Sommer 2020/2021

Beethoverão (Porto Alegre)
Beethoverão (Porto Alegre) | Foto (Ausschnitt): © Paola Kirst und Vitória Proença

Mit einer Serie von drei Musikvideos für das Beethoverão-Projekt setzt das Pedra Redonda Kollektiv zusammen mit dem Goethe-Institut Porto Alegre die Feierlichkeiten zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens fort.

Das Kollektiv öffnete die Türen seines Studios und lud fünf Musiker ein, ihre Versionen eines Beethovenwerks zu präsentieren, was zu überraschenden musikalischen Begegnungen führte.

Im ersten Video beschäftigte sich die Flötistin Eriadny Borba und das Trio Kiai Grupo mit dem Rondo Allegro aus der Sonata Pathetique Op. 13. Es folgen Aufnahmen mit Kiai Grupo mit dem Titel „Suite Ludwig/Beethoven pout pourri“ und Gabriela Vilanova im Zusammenspiel mit Kiai Grupo in „Ludwig na Pedrada/Trauermarsch der Sinfonia 7 em lá maior (Op.92)“.

Inspiriert von der  Ästhetik der Webserie „Na Pedra Redonda“ würdigt das Goethe-Institut Porto Alegre in Zusammenarbeit mit dem Pedra Redonda-Kollektiv Beethovens Musik aus der Perspektive namhafter Künstler*innen der brasilianischen Region Rio Grande do Sul.

Beethoverão 2020/2021 - Eriadny Borba e Kiai Grupo | Sonata Pathetique Op. 13 - III Rondo Allegro
Beethoverão 2020/2021 - Kiai Grupo | Suíte Ludwig / Beethoven Pout Pourri
Beethoverão 2020/2021 - Gabriela Vilanova e KIAI Grupo | Ludwig na pedrada / Sinfonia 7

Top