Tanz und Theater

Dialoge 20-13 - Kolkata von Sasha Waltz / Padmini Chettur / Mahler Chamber Orchestra
Dialoge 20-13 - Kolkata von Sasha Waltz / Padmini Chettur / Mahler Chamber Orchestra | Foto: Martin Wälde
Darstellende Künste genießen weltweit hohes Ansehen. Vielfältige Formen des Theaters sind verbreitete kulturelle Praxis. Das Goethe-Institut trägt durch verschiedene Aktivitäten dazu bei, im Ausland die Begegnung und Auseinandersetzung mit Theater und Tanz aus Deutschland zu ermöglichen. Im Mittelpunkt stehen Schauspiel, zeitgenössischer Tanz, Performance, Kinder- und Jugendtheater, Puppen- und Figurentheater und neue deutsche Dramatik.

Der Fachbereich Theater und Tanz agiert als Berater, Impulsgeber und Förderer der Goethe-Institute im Ausland, deren Partner und deren Projekte. Im andauernden Dialog entstehen Programme, die Einblicke in die aktuelle Theater- und Tanzszenen in Deutschland vermitteln und künstlerische Diskurse anstoßen. Initiativen, die persönliche Begegnungen zwischen Künstlerinnen und Künstlern im In- und Ausland ermöglichen, nehmen einen hohen Stellenwert ein.

Das Goethe-Institut arbeitet im In- und Ausland grundsätzlich Partner bezogen. Projektideen entstehen in enger Kooperation der Goethe-Institute mit lokalen Institutionen wie Theatern, Festivals und Ausbildungsstätten sowie einzelnen Kunstschaffenden wie Regisseurinnen und Regisseuren, Choreografinnen und Choreografen.

Das Goethe-Institut unterstützt Gastspiele deutscher Ensembles und in Deutschland lebender Künstlern im Ausland und bietet jungen Künstlern Nachwuchsförderung. Mit Residenzmöglichkeiten im Ausland sowie Stipendien in Deutschland fördert das Goethe-Institut den Kulturaustausch. Mit Gastspielen herausragender Ensembles aus Entwicklungs- und Transformationsländern in Deutschland fördern wir die Zusammenarbeit mit deutschen Festivals, Veranstaltern und Theaterhäusern.

Der Fachbereich wird inhaltlich unterstützt von einem ehrenamtlichen Beirat, dem renommierte Persönlichkeiten aus der deutschen Theater- und Tanzszene angehören.

Förderung

Gastspiele in Deutschland

Der Fachbereich Theater und Tanz unterstützt Gastspiele von Theater- und Tanzensembles aus Kooperationsländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

Nachwuchsförderung

Um jungen Künstlerinnen und Künstlern aus Deutschland erste internationale Kontakte und Erfahrungen zu ermöglichen, hat der Bereich Theater und Tanz ein Nachwuchsprogramm aufgelegt. Voraussetzung ist die Einladung durch einen professionellen Veranstalters im Ausland.

Rechercheaufenthalt im Ausland

Das Goethe-Institut fördert Rechercheaufenthalte von in Deutschland tätigen Künstlerinnen und Künstlern, bei denen sie international ausgerichtete Projektvorhaben vorbereiten und Kontakte knüpfen können.

Stipendien in Deutschland

Jedes Jahr ermöglicht der Bereich Theater und Tanz jungen ausländischen Theatermacherinnen und Theatermachern, Choreografinnen und Choreografen Stipendienaufenthalte in Deutschland. 

Die Angebote reichen von der zweiwöchigen Teilnahme beim Internationalen Forum des Berliner Theatertreffens bis hin zu produktionsbegleitenden Hospitationen bei Tanzkompanien oder an Stadttheatern. 

Internationaler Koproduktionsfonds

Das Goethe-Institut legt für die Jahre 2016-2018 erstmals einen Internationalen Koproduktionsfonds auf. Das Goethe-Institut unterstützt mit diesem Förderinstrument kollaborative Arbeitsprozesse und innovative Produktionsweisen im internationalen Kulturaustausch anregen und die Entstehung neuer Netzwerke und Arbeitsformen in globalen Zusammenhängen unterstützen.

Top