Koordinator*in (m/w/d) Haushaltsmanagement in der Zentrale in München

Das Goethe-Institut e.V. sucht für die Zentrale in München ab 01.03.22 in Vollzeit (39,0 Stunden/Woche) für die Abteilung „Haushaltsmanagement“ eine*n engagierte*n Koordinator*in (m/w/d) Haushaltsmanagement.

Das Büro für Projektförderung ist eine abteilungsübergreifende Arbeitseinheit, die die Projektmittel des Auswärtigen Amtes koordiniert, beaufsichtigt und dazu berät.

Das erwartet Sie

  • Kontinuierliche Weiterentwicklung und eigenständige Konzeption der Schnittstelle zwischen Abteilung Kultur und Finanzen bzgl. Abwicklung von Projektmitteln
  • Steuerung der Budgeterstellung, des Monitorings und Controllings von Projektmitteln gemäß BHO und AnBest-P
  • Koordination, Beratung und Fachaufsicht der mit Projektmitteln befassten Mitarbeiter*innen in der Verwaltung und den operativen Bereichen an den Goethe-Instituten im Ausland und in der Zentrale
  • Eigenständige Konzeption von Unterlagen und Schulungen zur kontinuierlichen Weiterentwicklung der Projektmittelbetreuung
  • Optimierung der bestehenden Prozesse in Bezug auf Mittelweiterleitung im Rahmen der Projektmittel
  • Kommunikation mit dem Zuwendungsgeber und den an Fördermittelvorgängen beteiligten Bundesbehörden zu allen mit den Projektmitteln zusammenhängenden Finanz- und Verfahrensfragen

Das zeichnet Sie aus:

  • Abgeschlossenes FH- oder Bachelorstudium in der Fachrichtung Verwaltungswissenschaften, Public Administration, Public Management oder Wirtschaftswissenschaften oder gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Fundierte Kenntnisse der Bundeshaushaltsordnung, des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens
  • Fundierte Kenntnisse von Fördermittelvorgängen
  • Grundkenntnisse in internem und externem Rechnungswesen (Kernbereich Finanzbuchhaltung)
  • Fundierte Kenntnisse in SAP, Module Finanzmanagement (FI & CO)
  • Sehr gute Anwenderkenntnisse in MS-Office
  • Sehr gute Koordinations- und Organisationskompetenz
  • Selbständiges und zuverlässiges Arbeiten
  • Hohe soziale und kommunikative Kompetenz
  • Gute Englischkenntnisse

Wir bieten Ihnen    

  • eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Aufgabe in einer freundlichen Unternehmenskultur, geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde
  • flexible Arbeitszeitmodelle (mobiles Arbeiten, Gleitzeit, Teilzeit), gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben, KiTa-Belegplätze, pme-Familienservice 
  • umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), Entgeltgruppe 10
  • Jahressonderzahlung, 30 Tage Urlaub, Vergünstigungen bei Jobticket und Tiefgaragenstellplatz, Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL), umfangreiche Gesundheitsangebote
  • ein modern ausgestattetes Bürogebäude in zentraler Lage mit schöner Kantine
Das Goethe-Institut steht für die Vielfalt aller Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Weltanschauung, Behinderung und sexueller Identität.

Bei gleicher Eignung und Qualifikation werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt.

Das Goethe-Institut strebt auf allen Hierarchieebenen und Entgeltstufen ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis an. Die Stelle ist sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit möglich.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Röhrnbauer, Recruiting, in der Zentrale des Goethe-Instituts e.V. in München Tel.: +49 89 15921-985, zur Verfügung.

Jetzt bewerben ​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ausführliches Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 31.01.2022 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: Z631202.

Bei technischen Schwierigkeiten mit unserem Bewerbungsassistenten nutzen Sie bitte dieses Formular.
Top