Referent/-in im Bereich „Sprache und Bildungspolitik“ in der Zentrale in München

Das Goethe-Institut e. V. sucht für die Zentrale in München für den Bereich „Sprache und Bildungspolitik“ für die Zeit vom 01.03.2019 (oder später) bis zum 31.08.2020 in Teilzeit (19,50 Stunden/Woche) eine/-n engagierte/-n Referenten/-in Sprache und Bildungspolitik. 

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Mitwirkung bei der konzeptionellen Weiterentwicklung des Exzellenzprojektes „Weltenschreiber“ in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung  
  • Eigenverantwortliche Gesamtkoordination und Organisation in Abstimmung mit dem Bereich Literatur und Übersetzungsförderung, mit den beteiligten Goethe-Instituten im Ausland, den Literaturhäusern und der Robert Bosch Stiftung
  • Unterstützung der Goethe-Institute im Ausland in der Akquise von zu beteiligenden Lehrkräften und Deutschlernenden im Ausland
  • Mitwirkung bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung der Netzwerktreffen und des Abschlussfestivals 
  • Mitwirkung bei der Konzepterstellung und Betreuung digitaler Auftritte 
  • Kommunikation sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für das Gesamtprojekt, wo sie die Goethe-Institute im Ausland und die Zentrale (Bereich Sprache und Bildungspolitik sowie Bereich Literatur und Übersetzungsförderung) betrifft
  • Budgetverwaltung und Evaluation

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes FH- oder Bachelorstudium oder gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Erfahrungen in der Spracharbeit des Goethe-Instituts im In- und Ausland erwünscht
  • Gute Kenntnisse im Bereich Literatur und Übersetzungsförderung erwünscht
  • Ausgeprägte Managementkompetenz und Erfahrungen im Projektmanagement 
  • Erfahrungen in Pressearbeit sowie redaktionelle Fähigkeiten
  • Teamorientierung, Führungserfahrung, Flexibilität und hohe Belastbarkeit
  • Gute IT-Kenntnisse (MS-Office, Datenbanknutzung) und Medienkompetenz 
  • Gute Englischkenntnisse, Kenntnisse in einer weiteren Fremdsprache sind von Vorteil

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Aufgabe in einer international erfolgreichen Organisation. Bei uns arbeiten Sie in einer freundlichen Unternehmenskultur, geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde. Flexible Arbeitszeitmodelle (Home-Office, Gleitzeit, Teilzeit) ermöglichen Ihnen eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Durch passgenaue Fortbildungsmöglichkeiten entwickeln Sie sich bei uns fachlich und persönlich ständig weiter. Darüber hinaus können Sie von verschiedenen Gesundheitsangeboten profitieren.
Dies sind nur ausgewählte Beispiele aus unseren attraktiven Angeboten und Leistungen.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), Entgeltgruppe 11. 
Die persönliche Vergütung kann von der Eingruppierung der Stelle nach unten abweichen, wenn die geforderten einschlägigen Voraussetzungen nicht in vollem Umfang vorliegen. 
Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau El Sioufy, Bereichsleiterin des Bereichs Sprache und Bildungspolitik in der Zentrale des Goethe-Instituts e.V. in München, Tel.: +49 89 15921-469, zur Verfügung.

Jetzt bewerben
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ausführliches Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 23.01.2019 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: Z422305.

Top