Nahaufnahme 2017

Das Projekt Nahaufnahme ist der Journalistenaustausch des Goethe-Instituts. Es existiert seit 2008. Kulturjournalistinnen und -journalisten (Print, Online, Radio oder TV) aus Deutschland und anderen Ländern wechseln jeweils für drei bis vier Wochen ihren Arbeitsplatz. Sie lernen den professionellen Alltag in ihrem Gastland kennen und berichten über ihre Eindrücke vor Ort.

2017 stehen Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Rumänien und die Slowakei sowie Estland, Litauen und Lettland im Fokus.

Nähere Informationen und die aktuelle Ausschreibung finden Sie unter www.goethe.de/nahaufnahme.

Top