Goethe Open Space 2021
Fantastic Feast: Print, Reflection & Reinvention - Ausstellungseröffnung

Fantastic Feast: Print, Reflection & Reinvention
© AKuB

Abteilung Kultur und Bildung

Am 6. März 2021 eröffnen wir im Rahmen des Goethe Open Space 2021 die Ausstellung „Fantastic Feast: Print, Reflection & Reinvention“ der Künstlerin Waverly Liu, die eine Auswahl ihrer Drucke, Stoff- und Papierarbeiten zeigt. „Fantastic Feast“ (Fantastischer Festschmaus) ist eine dreiteilige Ausstellung, die das Leben eines jungen Mädchens in Foochow während der 1980er Jahre rekonstruiert. Teilweise fiktional, teilweise autobiografisch, vermischt die Erzählung Fantasie und Träume mit Realität und Erinnerung und erkundet das Leben innerhalb der Mauern mit einem Blick nach außen. 

Durch die Komposition von unterschiedlichen Dingen mit lebendigen zeitlichen und territorialen Merkmalen sowie starken persönlichen Emotionen erforscht Waverly Liu die komplexen Wesenszüge einer „kulturellen Biografie“. Die Dinge können so schlicht und einfach sein wie Bilder auf Karteikarten, sie können aber auch bedeutungsvoll und anregend sein, und etwa aufzeigen, wie sich die Menschen in China in den 1980er Jahren wohl den Westen mit seinen Importen, Waren und Bildern vorstellten. Dinge mögen in ihrem eigenen Kontext konkrete Bedeutungen haben, aber wenn diese Dinge der Vergangenheit in der Gegenwart erneut gezeigt werden, wie die verblichenen Lebensmittel und einst solide Maschinen, die nun in weicher Kontur erscheinen, so können diese Dinge wie auch ihre Geschichte neu betrachtet, bewertet und auch neu erfunden werden.  

Waverly Liu © Lv Xiaolin
Waverly Liu, Künstlerin
Waverly Liu, deren väterliche Wurzeln in Swatow liegen, wuchs in der südlichen Küstenstadt Foochow auf und studierte in den Vereinigten Staaten am California College of Arts and Crafts und an der Brown University (Ivy League). Ihre Werke wurden weltweit ausgestellt, unter anderem in den Vereinigten Staaten, Japan, Deutschland und Schweden, und befinden sich sowohl in öffentlichen als auch in privaten Sammlungen. Waverly Liu betreibt das Studio dodo, ein Studio für Druckgrafik in Kanton, in dem sie ihre Grafikkunst, Textilen und Papierwerke herstellt und präsentiert. 


Xu Jian © Xu Jian
Xu Jian, Kurator
Prof. Xu Jian ist Vorsitzender des Instituts für Geschichte an der Shanghai Universität und Ratsmitglied der Society of Chinese Archaeology und der Society of Ancient Chinese Bronze Drums. Seine Forschungsinteressen umfassen archäologische Geschichte und Theorie, Archäologie der Bronzezeit, Museologie, Studien über materielle Kultur und über kulturelles Erbe. Er war Gastprofessor und Forschungsstipendiat am Bard College, an der Foundation Maison des Sciences de l'Homme, an der Soka University und am Harvard-Yenching Institute. Er kuratierte viele Ausstellungen im Bronzemuseum in Shanxi, in der Guangzhou Art Gallery, im Wuzhong Museum, im Luoyang Museum und in anderen internationalen Museen. Er veröffentlichte verschiedene Bücher, darunter Alternative Traditions in Pre-1949 Chinese Archaeology, und mehr als 50 Zeitschriftenartikel und Konferenzbeiträge. 

Goethe Open Space ist ein Projekt der Abteilung Kultur und Bildung des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland Shanghai (AKuB). Seit 2012 stellt die Abteilung ihre Raum als Open Space und Open Gallery zur Verfügung und fördert aufstrebende chinesische Künstler:innen, die Ideen jenseits des kommerziellen Drucks ausprobieren und ihre Gedanken und Visionen mit der Kunstszene und einem breiteren Publikum diskutieren wollen. 

Ein grüner Gesundheitscode, ein Nase-Mund-Schutz und eine Temperaturkontrolle sind beim Einlass nötig.

Details

Abteilung Kultur und Bildung

101 Cross Tower, 318 Fu Zhou Road
Shanghai

Sprache: Chinesisch, Chinesische Gebärdensprache, Englisch
Preis: Kostenlos, Anmeldung via Huodongxing


Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe Fantastic Feast: Print, Reflection & Reinvention.