Präsentation and Diskussion
Ready to Join mit Mira Rizki

Ready to Join with Mira Rizki
©Mira Rizki

Instagram Takeover mit Mira Rizki

Online

Neben ihrer künstlerischen Arbeit ist Mira Rizki in einem größeren Unternehmen tätig. Die Zusammenarbeit auf virtuellen Plattformen gehört seit Beginn der Pandemie verstärkt zu Miras Arbeitsalltag. Aus dem Home-Office erforscht sie den ästhetischen Wert und die künstlerischen Möglichkeiten dieser neuen Routinen. Im Mittelpunkt ihres Interesses steht dabei die Öffnung virtueller Kommunikationsräume und wie die ständige Wiederholung dieser Prozesse zu audiovisuellen Verzerrungen und neuen Kommunikationskonstellationen führen kann. Durch die künstlerische Reflektion werden unsere aktuellen Arbeitsmodi hinterfragt und in ein neues Licht gerückt.
 
Mit „Ready to Join?", der ersten AMAN-Folge 2021, wird der Instagram-Kanal des Goethe-Instituts Bandung für sechs Tage zum partizipativen Labor. Mira Rizky lädt die IG-Follower*innen von @goetheinstitut_bandung ein, mit zu experimentieren und durch die Repost-Funktion von IG-Stories Teil ihrer Arbeiten zu werden. In dem die IG-Follower*innen die Stories mit anderen teilen, erstellen sie ihre eigenen virtuellen Räume. Am Ende der Takeover-Woche präsentiert Mira Rizki eine Video-Installation, die mit der Eröffnung neuer Meetings spielt. Ständig öffnet sie neue Tabs und nutzt verschiedene Konten. Aus der Wiederholung und Überlagerung von Kommunikationsprozessen entsteht eine audiovisuelle Performance, die die echte Nachricht interveniert. 
 
Für AMAN (Agenda Seniman) übernehmen lokale Künstler*innen und Musiker*innen den Instagram-Kanal des Goethe-Instituts Bandung und stellen aktuelle Arbeiten sowie ihren Alltag während der COVID-19 Pandemie vor.
Am ersten Samstag im Monat findet ein Live-Talk mit einem Studiobesuch oder eine Jam Session mit anschließender Diskussion auf @goetheinstitut_bandung statt.
 
Mira Rizki Kurnia (1994 in Bandung) schloss 2013 ihr Studium am Bandung Institute of Technology mit dem Schwerpunkt Intermedia Art Studio ab und arbeitet derzeit als Künstlerin, Musikerin, Storyboard-Künstlerin und Kunstvermittlerin für Kinder und Jugendliche.
 
Die Künstlerin für neue Medien experimentiert bei ihrer künstlerischen Forschung vor allem mit der Interaktion von Klang und Publikum/User*innen. In ihren Arbeiten thematisiert sie das künstlerische Potential alltäglicher Situationen und nutzt diese als Form der Kritik. Dabei nutzt sie multiple Materialien und erkundet verschiedene formale und konzeptuelle Formen. Sie ist Mitglied der situationistischen Musikgruppe Guru, die ein spezifisches Format der Musikalität von Interaktion entwickelt hat. Die Performances von Guru reagieren mit spontanen Klangkompositionen auf die jeweils gegenwärtige Situation. Im Zentrum steht stets das Ziel, die Wahrnehmung des Publikums für die Idee von „Klang und Interaktion" zu schärfen. 

Zur Veranstaltungsreihe AMAN

 

Details

Online

Sprache: Indonesisch
Preis: Kostenlos und für die Öffentlichkeit zugänglich

Lukman.Hakim@goethe.de

Diese Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe AMAN (Agenda Seniman).

Auf Instagram @goetheinstitut_bandung