Das Goethe-Institut auf der Leipziger Buchmesse 2018

Für die Arbeit der Goethe-Institute weltweit bieten die Buchmessen in Deutschland eine hervorragende Plattform, ihre Arbeit noch einmal aus der heimischen Perspektive zu betrachten und vor deutschem Publikum zur Diskussion zu stellen. Zahlreiche deutschsprachige Autorinnen und Autoren, Übersetzer und Übersetzerinnen oder Illustratorinnen und Illustratoren reisen jedes Jahr für das Goethe-Institut im Rahmen von Lesungen, Festivals, Buchmessen und Residenzen an die unterschiedlichsten Orte.

Besucher und Besucherinnen auf der Leipziger Buchmesse © © Leipziger Buchmesse Leipziger Buchmesse 2018 © Leipziger Buchmesse
Das Goethe-Institut hat auch im Jahr 2017 mit seinen Förderprogrammen die Übersetzung von mehr als 200 Titeln in rund 35 Sprachen unterstützen können. In unserem Übersetzungsprogramm Litrix.de steht seit 2015 die Übersetzung in die arabische Sprache im Fokus.
 
Einen lebendigen Eindruck von den Themen, Formaten und Menschen, mit denen wir arbeiten, gibt unser Programm auf der Leipziger Buchmesse.
 
Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen viele spannende Begegnungen!

Veranstaltungen

 
 Veranstaltung und Termin Ort
Junge Literatur aus Tradukistan - Drei literarische Stimmen

Donnerstag, 15. März, 11:00-12:00 Uhr
TRADUKI-Bühne, Halle 4, D507
„Tortenböden“ und „Die Entführung aus dem Serail“. Neue rumänische Erzähler. Zwei Anthologien

Donnerstag, 15. März, 13.00-14.00 Uhr
Rumänischer Stand, Halle 4, E501
Briefe an Petar - Homosexualität in der Literatur

Donnerstag, 15. März, 14:00-15:00 Uhr
Traduki-Bühne, Halle 4, D507
Neue Heimat Literatur

Freitag, 16. März, 14.00-14.30 Uhr
ARTE-Stand, Glashalle, Empore, Stand 11
Wie macht man ein Roma-Lied? Roma und Sinti in der Literatur

Freitag, 16. März, 14.00-15.00 Uhr
Traduki-Bühne, Halle 4 / D507
 
Breaking the Isolation: How do translators in Romania, Argentina and elsewhere organize networks and other initiatives?

Freitag, 16. März, 14.00-15.00 Uhr
Forum International und Übersetzerzentrum, Halle 4, Stand C505
Verleihung Fabjan-Hafner-Preis

Freitag, 16. März, 15.00-16.00 Uhr
Forum International Übersetzerzentrum, Halle 4, Stand C 505
Lesen mit allen Sinnen

Samstag 17. März, 13.00-13.30 Uhr
ARTE-Stand, Glashalle, Empore, Stand 11
Tabletalk Europe. Demokratiestärkende Diskurse

Samstag, 17. März, 15.00-16.00 Uhr
Forum Sachbuch, Halle 3
Bukarest hat die Form meines Gehirns

Samstag, 17. März, 16.00-17.00 Uhr
Rumänischer Stand, Halle 4, E501
Texte-Tekst.com – Aktuelle dänische Bücher, die gelesen und übersetzt werden sollten

Samstag, 17. März, 17.00-17.45 Uhr
Nordisches Forum, Halle 4 / C400 
„Genug geredet, jetzt wird erzählt. Neue Literatur aus Rumänien”

Samstag, 17. März, 19.00-23.00 Uhr
Schauspielhaus Leipzig, Bosestr. 1
Es gibt was zu entdecken
Aus dem Leben europäischer Minderheiten


Samstag, 17. März, 20.00 Uhr
UT Connewitz, Wolfgang-Heinze-Straße 12a, 04277 Leipzig Süd  
Texte-Tekst.com – Aktuelle dänische Bücher, die gelesen und übersetzt werden sollten

Sonntag 18. März, 13.30-14.15 Uhr
Nordisches Forum, Halle 4 / C400

Top