Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
DLL-Logo

Inhaltsbeschreibungen

Schaffen Sie sich einen Überblick über die Inhalte der insgesamt 13 DLL-Titel. DLL unterscheidet zwischen Basis- und Ergänzungseinheiten DaF und Einheiten, die dem DaZ-Bereich gewidmet sind.


DLL Basiseinheiten DaF

DLL 1-6

DLL 1: Lehrkompetenz und Unterrichtsgestaltung

Lehrende bestimmen das Unterrichtsgeschehen. Was prägt sie dabei? Welche Vorstellungen von gutem Unterricht bringen sie mit? Was sind die Herausforderungen? Wie kann eine motivierende und lernfördernde Atmosphäre in der Klasse geschaffen werden? Wie werden Prozesse im Unterricht gesteuert und die Lernenden begleitet? Wie entwickeln sich Lehrende professionell weiter?

DLL 2: Wie lernt man die Fremdsprache Deutsch?

Die Lernenden selbst und all das, was sie mit in den Unterricht bringen, beeinflussen den Lehr- und Lernprozess. Wie erklären Lerntheorien das Fremdsprachenlernen und was kann man daraus für den Unterricht ableiten? Wie lernt man Sprachen selbstständig und systematisch? Können vorhandene Ressourcen der Lernenden berücksichtigt werden?

DLL 3: Deutsch als fremde Sprache

Diese Einheit ist der Sprache selbst gewidmet, die wir unterrichten. Was ist charakteristisch für Deutsch als fremde Sprache in Bezug auf ihre Lexik, Grammatik, Phonetik und Pragmatik? Was muss ich wissen, um den Lernenden zu erklären, wie Deutsch funktioniert, damit Kommunikation gelingt? Wie wird die deutsche Sprache in Lernmaterialien dargestellt und wie können wir Wortschatz, Grammatik und Phonetik am besten vermitteln?

DLL 4: Aufgaben, Übungen, Interaktion

Das Unterrichtsgeschehen wird vor allem von der Lehrkraft, den Lernenden und deren Interaktion geprägt, also durch die Gesamtheit aller sozialen Prozesse und Routinen, die in einer Klasse oder einem Kurs stattfinden. Aufgaben, Übungen und Interaktion im Klassenzimmer sind ein Weg, sprachlich handeln zu lernen. Wie dies im modernen Sprachunterricht geschieht, zeigt die Einheit anhand der Fertigkeiten Sprechen und Schreiben.

DLL 5: Lehr- und Lernmedien

Im Sprachunterricht begleiten Lehr- und Lernmedien den Lernprozess von Anfang an. Die Vielzahl der Medien macht Kommunikation möglich, wie sie für viele Lernende auch außerhalb des Klassenzimmers Realität ist. Es ist wichtig, dass Lehrkräfte Lehr- und Lernmedien für ihre Zielgruppe auswählen und didaktisieren können und dass sie wissen, wie man Zusatzmaterialien für den eigenen Unterricht adaptieren kann.

DLL 6: Curriculare Vorgaben und Unterrichtsplanung

Worauf stützen wir uns, wenn wir unseren Unterricht planen, welche Konzepte von Lernzielen/Kompetenzen liegen unserem Handeln zugrunde? Wie planen wir eine Unterrichtseinheit, welche Vorstellungen sinnvoller Abfolgen von Phasen des Unterrichts gibt es? Die Art und Weise, wie wir Unterricht planen, wird beeinflusst durch Rahmenrichtlinien und didaktisch-methodische Prinzipien. Mit dieser Einheit erarbeiten Sie sich aktuelle Orientierungspunkte für Ihre tägliche Arbeit als Lehrkraft und lernen Neuerungen im Bereich des Planens von Unterricht kennen.


DLL Ergänzungseinheiten DaF

DLL 1-6

DLL 7: Prüfen, Testen, Evaluieren

Welche Funktionen haben Prüfen, Testen und Evaluieren und welchen Prinzipien und Standards sollten sie genügen? Wie entwickelt man Prüfungsaufgaben für den eigenen Unterricht? Wie können die Ergebnisse der Evaluierung Eingang in den Lernprozess finden? Diese Fragen bilden den Fokus der Einheit.

DLL 8: DaF für Kinder

Kinder lernen anders als Jugendliche oder Erwachsene. Erzieher*innen sowie Lehrkräfte in der Primarstufe brauchen daher spezielle Kenntnisse bei der Vermittlung von Deutsch als Fremdsprache, um kindgerechten Untericht zu gestalten. Im Fokus stehen Spracherwerbsprozesse, entwicklungspsychologische Aspekte des frühen Lernens, Kompetenzerwerb und vor allem methodisch-didaktische Aspekte des Unterrichtens von Kindern.

DLL 9: Unterrichten mit digitalen Medien

Ausgehend von den eigenen (Medien-) Kenntnissen erarbeiten sich die Teilnehmenden in dieser Einheit zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien Möglichkeiten, ihren Unterricht durch den Einsatz von digitalen Medien zu bereichern. In der Einheit werden digitale Medien und ihre Bedeutung aus der Sicht der Unterrichtsorganisation betrachtet und ein Grundverständnis medienvermittelten Lehrens und Lernens sowie aktivierender Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien und deren pädagogischer Integration in den Unterricht aufgebaut.

DLL 10: DaF für Jugendliche

DaF für Jugendliche richtet sich an Deutsch als Fremdsprache-Lehrkräfte, die Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahre unterrichten.
 Die Einheit befasst sich mit den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen und erklärt die kognitiven, körperlichen, sozialen und sprachlichen Entwicklungsprozesse bei Jugendlichen und deren Bedeutung für das Sprachenlernen. Ergebnisse der Befragung von Jugendlichen zeigen, welche Rolle die Lernmotivation spielt und wie sich Jugendliche einen guten Deutschunterricht vorstellen.


DLL Einheiten DaZ

DLL 1-6

DLL 15: Alphabetisierung für Erwachsene

Diese Einheit enthält eine umfassende Zusammenstellung aktueller, wissenschaftlich fundierter und praxisnaher Grundlagen der Alphabetisierungsarbeit mit erwachsenen Migrant*innen in Deutschland. Sie soll Lehrkräfte mit den spezifischen Anforderungen und Problemstellungen der Alphabetisierung in der Zweitsprache vertraut machen und eignet sich sowohl als Unterstützung für Lehrkräfte, die bereits mit der Zielgruppe arbeiten, als auch für Neueinsteiger in diesem Bereich. 
 

DLL 16: Sprachbildung in allen Fächern

Die Einheit beschäftigt sich mit der Frage, wie sich sprachliche Kompetenzen auch im Fachunterricht fördern lassen. „Sprachbildung in allen Fächern“ wendet sich nicht nur an Lehrerinnen und Lehrer, deren Klassen einen signifikanten Anteil von Kindern mit Migrationsgeschichte aufweisen, sondern zeigt Wege für eine generelle Förderung der Bildungssprache Deutsch in allen Fächern auf. Auch angrenzende Teilbereiche wie interkulturelles Lernen und Mehrsprachigkeit werden in dieser Einheit thematisiert. Anhand von Unterrichtsmitschnitten und Interviews werden anschauliche Beispiele aus der Schulpraxis diskutiert.

DLL 17: Sprachbildung in der Grundschule

Bildungsteilhabe und Lernerfolg hängen in hohem Maße von (bildungs)sprachlichen Kompetenzen ab. Daher kommt es auch - und gerade in der Grundschule - darauf an, dass Schüler*innen diese Kompetenzen zügig und auf einem hohen Niveau aufbauen können. Dabei gilt es nicht nur, die sprachlichen Kompetenzen in der Unterrichtssprache Deutsch zu fördern, sondern auch die Erstsprache(n) aller Kinder wertzuschätzen, einzubeziehen und zu stärken. Lehrkräfte haben die anspruchsvolle Aufgabe, der sprachlichen Vielfalt in ihrem Klassenzimmer gerecht zu werden und alle Kinder im Sinne einer umfassenden Sprachbildung zu unterstützen.

Top