Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)
SCHULWÄRTS! © Fotolia, Rido

Schulpraktika im Ausland
Über SCHULWÄRTS!

SCHULWÄRTS! vermittelt und fördert zwei- bis viermonatige Praktika an vom Goethe-Institut betreuten Schulen in über 40 Ländern für Lehramtsstudierende und (angehende) Lehrkräfte.

Ziele des SCHULWÄRTS!-Programms

Unsere Ziele sind die Förderung einer nachhaltigen Beziehung zwischen den betreuten Schulen und dem Goethe-Institut sowie die Unterstützung der Internationalisierung der Lehrer*innenausbildung in Deutschland. Gefördert wird SCHULWÄRTS! durch das Auswärtige Amt sowie die Praktikumsaufenthalte in China, Nordafrika, im Nahen Osten und in der Türkei durch die Stiftung Mercator. Während des SCHULWÄRTS!-Praktikums gestalten die Praktikant*innen den Unterricht eigenverantwortlich mit und führen außercurriculare Projekte durch.

Mit SCHULWÄRTS! können Lehramtsstudierende und (angehende) Lehrkräfte

  • internationale und interkulturelle Erfahrungen sammeln
  • für den Umgang mit kultureller und sprachlicher Vielfalt im Klassenzimmer sensibilisiert werden
  • durch die umfassende Betreuung einen Einblick in Projekte der internationalen Bildungszusammenarbeit erhalten
  • theoretisches und praktisches Wissen unter anderem durch die Vorbereitungs- und Nachbereitungsseminare erwerben
Darüber hinaus möchte SCHULWÄRTS! erreichen, dass
  • sich die Lehrkräfte vor Ort und die Stipendiat*innen zu pädagogischen Themen austauschen 
  • das Interesse an Deutschland und an der deutschen Sprache an den Schulen im Ausland steigt
  • mithilfe neu erhobener Daten die Erforschung zur Internationalisierung der Lehrer*innenausbildung vorangetrieben wird
  • eine empirische Evidenz zur Wirkung von Auslandspraktika auf die professionelle Handlungskompetenz von Lehrkräften geschaffen wird
  • Ägypten SCHULWÄRTS! © Goethe-Institut/oneWave Studios
  • Australien SCHULWÄRTS! © Goethe-Institut/oneWave Studios
  • China SCHULWÄRTS! © Goethe-Institut/Umut Çiçekdal
  • Georgien SCHULWÄRTS! © Goethe-Institut/Umut Çiçekdal
  • Island SCHULWÄRTS! © Goethe-Institut/Umut Çiçekdal
  • Korea SCHULWÄRTS! © Goethe-Institut/oneWave Studios
  • Polen SCHULWÄRTS! © Goethe-Institut/Umut Çiçekdal
  • Russland SCHULWÄRTS! © Goethe-Institut/Umut Çiçekdal
  • SCHULWÄRTS! in Schweden © Goethe-Institut/Umut Çiçekdal
  • Thailand SCHULWÄRTS! © Goethe-Institut/Umut Çiçekdal
  • Ukraine SCHULWÄRTS! © Goethe-Institut/Umut Çiçekdal
  • Ungarn SCHULWÄRTS! © Goethe-Institut/Umut Çiçekdal
  • Vietnam SCHULWÄRTS! © Goethe-Institut/Umut Çiçekdal

Zielgruppe

Bewerben können sich Lehramtsstudierende aller Schulformen und Fächerkombinationen auf Bachelor, Master und Staatsexamen, angehende Lehrkräfte vor oder nach dem Referendariat sowie Lehrer*innen im Schuldienst

  • mit Fremdsprachenkenntnissen (Niveau B2 in Englisch oder Kenntnisse in der Kommunikationssprache des Ziellandes sind von Vorteil)
  • ggf. mit Zusatzqualifikation oder Studienschwerpunkt im Bereich Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache (keine Bewerbungsvoraussetzung)
Die deutsche Staatsbürgerschaft oder eine Hochschulimmatrikulation müssen nicht vorliegen.

Praktikumsdauer und Förderung

  • Praktikumsdauer: 8 bis 16 Wochen
  • Vermittlung der Praktikumsschule im Zielland
  • Stipendienumfang: Einmalzahlung in Höhe von 1000 € für die Praktikumsvorbereitung (z. B. Reisekosten, Visum, Impfung) und zusätzlich 125 € pro Praktikumswoche zur Unterstützung der Lebenshaltungskosten
  • Umfangreiche und fachlich fundierte Praktikumsvor- und -nachbereitung 
  • Individuelle Betreuung der Stipendiat*innen vor, während und nach dem Praktikum durch das SCHULWÄRTS!-Team, Ansprechpartner*innen an den Goethe-Instituten im Zielland und durch eine betreuende Lehrkraft an der Praktikumsschule

So läuft ein SCHULWÄRTS!-Praktikum ab

Ablauf SCHULWÄRTS!-Praktikum © Goethe-Institut/Kerstin Dürler Nach der erfolgreichen Bewerbung laden wir unsere zukünftigen Praktikant*innen zum dreitägigen Ausreiseseminar nach München ein. Während des Seminars werden sie durch verschiedene  Inhalte (u. a. Deutsch als Fremdsprache (DaF), Projektarbeit, Interkulturelle Sensibilisierung, Content and Language Integrated Learning (CLIL)) auf ihren Auslandsaufenthalt vorbereitet.

Im Praktikumsland selbst besuchen unsere Stipendiat*innen einen Einführungs- oder Willkommenstag bzw. ein Zwischenseminar, der/das vom Goethe-Institut im jeweiligen Land organisiert wird. Sie erhalten Einblicke in die (Sprach-)Arbeit des Goethe-Instituts vor Ort und Informationen zum nationalen Schulsystem.

Zudem können sie sich zu didaktisch-methodischen Themen in der Online-Betreuung mit anderen Stipendiat*innen und der Tutorin austauschen und Ihre DaF-/DaZ-Kenntnisse erweitern.

Während ihres betreuten Praktikums im Ausland unterstützt eine Lehrkraft als direkte Ansprechperson unsere Stipendiat*innen. Sie hilft unter anderem bei der Zusammenstellung des Hospitations-/Unterrichtsplans, unterstützt beim Kennenlernen der Schulstruktur, übersetzt bei Gesprächsterminen mit der Schulleitung, vermittelt wichtige Ansprechpartner*innen und hilft bei der Wohnungssuche. Zusätzlich stehen unseren Stipendiat*innen Kolleg*innen am jeweiligen Goethe-Institut und das SCHULWÄRTS!-Team bei Fragen oder Problemen zur Verfügung.

Nach der Rückkehr nehmen die SCHULWÄRTS!-Stipendiat*innen an einem dreitägigen Nachbereitungsseminar teil. Themen sind unter anderem die Reflexion des Auslandspraktikums, die Evaluation des Programms bezüglich der Auswirkungen auf die eigene professionelle Handlungskompetenz als (angehende) Lehrkraft sowie die Erarbeitung von Ideen, wie die gesammelten Erfahrungen in den deutschen Schulalltag eingebracht werden können.

Begleitend zu ihrem Auslandsaufenthalt erhalten unsere Stipendiat*innen Zugriff auf SWAP, die SCHULWÄRTS!-Alumni-Web-App. Über SWAP bleiben die Stipendiat*innen in Kontakt und können sich mit Alumni vernetzen.

Top