MINT – Lernen mit CLIL
Deutschland

  • Umdenken - von der Natur lernen Face with leaf texture © kwasny221 – Fotolia
  • Roboter © jim / fotolia.com

Umdenken – Von der Natur lernen

Mit dieser Ausstellung werden naturwissenschaftliche Themen aufgegriffen, die sich in schulischer Projektarbeit oder im fächerübergreifenden Unterricht bearbeiten lassen.
Überraschende Fakten zum Thema, Positiv- wie auch Negativbeispiele, schaffen einen emotionalen Zugang. Umdenken ist eine Mitmachausstellung, in der jeder etwas findet, das er praktisch tun kann. Online-Zusatzangebote wie Arbeitsblätter, Spiele und ein Quiz ermöglichen eine sprachliche und sachliche Vor- oder Nachbereitung im DaF-Unterricht:
  goethe.de/umdenken
 
 

Erfinderland Deutschland – Baukasten Forschung

Die Tourneeausstellung „Erfinderland Deutschland – Baukasten Forschung“, die das Goethe-Institut in Kooperation mit der Max-Planck-Gesellschaft und der Fraunhofer-Gesellschaft entwickelt hat, zeigt bahnbrechende Erfindungen aus Deutschland. Im Fokus stehen dabei sowohl historische Entdeckungen als auch zukunftsweisende Innovationen aus den Bereichen Informatik, Energie, Kommunikation, Mobilität, Medizin, Optik und Material. Die interaktive Ausstellung informiert über den Studien- und Forschungsstandort Deutschland.

Um vor Ort Lernende und Lehrende auf die naturwissenschaftlichen und technischen Themen auch sprachlich vorzubereiten und eine Arbeit damit vorab in den Schulen möglich ist, haben wir passende Lernmaterialien entwickelt.
goethe.de/erfinderland

Mathematik zum Anfassen – Begleitmaterial zur Ausstellung

Das Goethe-Institut hat in Kooperation mit dem Mathematikum in Gießen die Ausstellung „Mathematik zum Anfassen“ erstellt und touren lassen. Dazu wurden auch von der Ausstellung unabhängige Arbeitsblätter und passende Didaktisierungen entwickelt, die zur Beschäftigung mit Mathematik z.B. im DaF-Unterricht anregen sollen.

Hier einige Beispiele: Dabei stellt sich die Frage, wie Fachinhalte aus dem MINT-Fach Mathematik im Einklang mit dem Fremdsprachenunterricht vermittelt werden können.

Hierzu finden begleitend zur Mathematikausstellung auch Fortbildungsworkshops statt, die dieser Frage nachgehen.

Das Goethe-Institut Lyon hat beispielsweise gemeinsam mit Fach- und Sprachlehrkräften darüber nachgedacht.

Hier ein Einblick in das Vorgehen: