DACHL-Fundstücke. Ein Wettbewerb.
Die Gewinnerinnen stehen fest.

DACHL-Fundstücke. Ein Wettbewerb. © DACHL

Bis zum 28. Februar 2017 konnten Lehrkräfte in der ganzen Welt online abstimmen und die „Fundstücke-Didaktisierung“ wählen, die sich ihrer Meinung nach am besten für den Einsatz im Unterricht eignet. Dafür musste eine kurze Begründung mitgeschickt werden. 

Insgesamt gibt es drei Gewinnerinnnen:

  1. Platz: Inka Helwig aus Neuseeland
    Titel der Didaktisierung: Heimat
  2. Platz: Filomeni Angelakoglou aus Griechenland
    Titel der Didaktisierung: Hallo Partner – danke schön
  3. Platz: Silvia Beatriz Carrasco aus Argentinien
    Titel der Didaktisierung: Migration und Integration
Wir gratulieren ganz herzlich. Die drei Gewinnerinnen dieser Abstimmung werden zur Internationalen Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer  (IDT) eingeladen, die vom 31.07.-04.08.2017 in Freiburg in der Schweiz stattfindet. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der IDT haben Gelegenheit, die Gewinnerinnen beim Abendempfang am 02.08.2017 kennen zu lernen und mehr über den Wettbewerb zu erfahren.

Der DACHL-Fundstücke-Wettbewerb wurde initiiert von den politischen Vertretern der deutschsprachigen Länder und wurde durchgeführt vom Internationalen Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband (IDV) unter Federführung des Goethe-Instituts. DACHL-Fundstücke sind Objekte, die mit den amtlich deutschsprachigen Ländern, also Deutschland (D), Österreich (A), Schweiz (CH) und Liechtenstein (L), in Verbindung stehen – mit Städten und Regionen, ihren Menschen und deren Alltag, ihren Sprachen und ihren Geschichten, ihrer Geschichte und Gegenwart.
 
Eine Jury hatte im Frühjahr 2016 von allen Fundstücken, die von Deutschlehrkräften aus aller Welt eingereicht worden waren, 16 prämiert. Die Preisträgerinnen und Preisträger entwickelten im Sommer 2016 bei einem Workshop in Berlin Didaktisierungen zu ihren Fundstücken, die online auch noch weiterhin zur Verfügung stehen. Die „Fundstücke-Unterrichtsmaterialien“ zeigen das breite Spektrum an innovativen Möglichkeiten kulturbezogenen und landeskundlichen Lehrens und Lernens im Deutschunterricht und stellen ein facettenreiches Bild der deutschsprachigen Länder dar. Sie geben ungewöhnliche Einblicke fernab von Klischees und bieten vielfältige Möglichkeiten zur Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit der DACHL-Länder im Unterricht.

Die Unterrichtsmaterialien finden Sie auf der Webseite zum Wettbewerb
http://idvnetz.org/dachl/