Zu Gast in Freiburg
Internationale Deutscholympiade

  • Goethe-Institut Freiburg Foto: Uli Reinhard
    Goethe-Institut Freiburg
  • Jugendherberge Freiburg Außenterrasse Foto: Jugendherberge Freiburg
    Jugendherberge Außenterrasse
  • United World College Foto: Robert-Bosch-College/UWC
    United World College
  • Garten United World College Foto: Robert-Bosch-College/UWC
    Garten United World College
  • Kollegiengebäude Universität Freiburg Foto: Sandra Meyndt
    Kollegiengebäude Universität Freiburg
  • Freiburger Münster Foto: Melissa-Ann-Fauth
    Freiburger Münster
  • Altstadt mit „Bächle“ Foto: Schonen/FWTM
    Altstadt mit „Bächle“
  • Rathausplatz Freiburg Foto: Raach/FWTM
    Rathausplatz Freiburg
  • Schwabentor Foto: Raach/FWTM
    Schwabentor
  • Sonnenschiff Foto: Schoenen/FWTM
    Sonnenschiff
  • Universitätsbibliothek Foto: Max Orlich
    Universitätsbibliothek
  • Fluss Dreisam Foto: Sabine Erlenwein
    Fluss Dreisam
  • Stadtteil Vauban Foto: Schoenen/FWTM
    Stadtteil Vauban
  • Ballhaus Freiburg Foto: Sabine Erlenwein
    Ballhaus Freiburg

Die internationale Deutscholympiade ist 2018 zu Gast in Freiburg im Breisgau. Eingebettet zwischen Schwarzwald und Rheinebene, liegt Freiburg im Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und der Schweiz.

Freiburg ist eine sonnenverwöhnte Stadt mit viel Geschichte und quirligem Alltagsleben. Freiburg ist aber auch eine junge Stadt. Von den ca. 250.000 Menschen, die hier leben, sind gut 35.000 Studierende. Das sieht man, wenn man durch die Straßen schlendert, in den vielen kleinen Cafés und Parks, auf Konzerten oder beim Outdoor-Sport.

Freiburg ist eine grüne Stadt. Nicht nur, weil es in der Stadt und um die Stadt viele Parks gibt, sondern auch, weil ökologische Konzepte von Privatpersonen und Unternehmen gleichermaßen umgesetzt werden. Sonnenkollektoren und Windräder zur Energiegewinnung gehören so selbstverständlich zu Freiburg, wie die Radfahrer, die in der Stadt allgegenwärtig sind. Das Stadtviertel Vauban ist sogar als Ganzes nach ökologischen Gesichtspunkten gestaltet. 

Unterbringung

Die Wettbewerbsteilnehmer sind in der Jugendherberge untergebracht. Getrennt nach Jungen und Mädchen, teilen sich meist drei bis vier, selten fünf Schüler ein Zimmer. Alle Zimmer sind gleich ausgestattet und haben ein eigenes Bad. Die Jugendlichen und die Betreuer aus Freiburg, die ebenfalls in der Jugendherberge wohnen, bekommen dort auch Frühstück, Mittag- und Abendessen.
Die Begleitlehrer sind im Stadtzentrum in einem sehr attraktiven Hotel untergebracht, von dem aus das Goethe-Institut zu Fuß erreicht werden kann.

Die Jugendherberge ist malerisch im Grünen, am Flüsschen Dreisam gelegen. Mit der Straßenbahn ist man in 30 Minuten im Stadtzentrum. Nur 10 Minuten Fußweg von der Jugendherberge entfernt ist das Robert-Bosch-College, in dessen Räumen der eigentliche Wettbewerb für die Jugendlichen stattfindet.

Selbstverständlich werden alle IDO-Gäste das schöne Goethe-Institut in Freiburg kennenlernen. Die Begleitlehrer werden dort einen Teil ihrer Workshops haben, die Jugendlichen werden für einzelne Veranstaltungen zu Gast sein.        

Ablauf

Nach der offiziellen Begrüßung der IDO-Teilnehmer am Montag, 16. Juli, beginnt die Vorbereitungsphase des eigentlichen Sprachwettbewerbs. Alle Schüler nehmen an unterschiedlichen Workshops teil, die sie gut für die kommenden Aufgaben vorbereiten. Ab Mitte der ersten Woche verbringen die Deutschlernenden dann die Vor- und Nachmittage im Robert-Bosch-College. Angeleitet von Betreuern erarbeiten sie dort, was sie später der Jury präsentieren.

Am späten Nachmittag oder nach dem Abendessen gibt es ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm – oder manchmal auch einfach freie Zeit zum Ausruhen oder neue Freundschaften schließen. Am Wochenende ist ein gemeinsamer Ausflug mit allen Schülern, Begleitlehrern und Betreuern geplant. Wohin? Das wird noch nicht verraten.

Die Begleitlehrer haben ein eigenes Programm. Sie sind eingeladen zu Workshops, erkunden die Stadt und lernen die Arbeit ihrer Kollegen in Deutschland kennen.

Am Freitag, dem 27. Juli, kommen alle Teilnehmer, die Organisatoren und Partner der internationalen Deutscholympiade in feierlicher Runde zusammen, um die Gewinner zu ehren. Weniger festlich geht es dann am Abend zu: mit einer großen Abschiedsfeier im Jazzhaus geht die IDO 2018 in Freiburg zu Ende.