Schnelleinstieg:
Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Der Wettbewerb
IDO 03.–07.08.2020 Digital

1. Tag: Aufgaben und Lösungen

Hier erhalten Sie ein paar Eindrücke welche Aufgaben zu lösen waren und wie sie von den Teilnehmer*innen gelöst worden sind.

Die Teilnehmer*innen mussten ein Kunstwerk mit Gegenständen aus dem Haushalt nachbauen, dazu einen kleinen Text schreiben und frei präsentieren.

Aufgabe und Erklärungen zur "Goldenen Spinne" (SKD)

Die goldene Spinne
Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Lösungsvideo einer Teilnehmerin zur "Goldenen Spinne"

Ich denke dass, diese Aufgabe 1 für mich die schwierigste ist weil, ich nicht gut in Basteln bin. Ich habe das in Grundschule entdeckt. Als ich in 1.Klasse war, musste ich einen Schmetterling basteln. Mein hat wie eine Raupe ausgesehen. Jetzt ist 9 Jähre später so es muss ungleich sein, ja? Wenn Sie haben “Ja” gedacht, dann sind Sie falsch.

Die Spinne war die großte Angst mein ganzes Leben. Ausfallend ist, verwandelt es in Liebe-Angst als ich 8 war. Ich habe Gänsehaut bekommen, und da war eine weiße winzige Spinne auf meinem linken Arm. Das erste Mal dass, ich keine Angst vor Spinne gefühlt habe.

Ich weiß, mein Kunstwerk nicht das beste ist. Trotzdem habe ich mein bestes gegeben, und es war eine kühle Erfahrung. Die haben diese Aufgabe erdacht, sie sind Genies! Danke!
ZOLZAYA N. 
 
Goldene Spinne
© Goethe-Institut

Aufgabe und Erklärungen zum "Turmbau zu Babel" von Marten Valckenborch (SKD)

Der Turmbau zu Babel
Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Lösungsvideo einer Teilnehmerin zum "Turmbau von Babel"

Mein Kunstwerk

Hier ist meine Version von „Der Turmbau zu Babel“ zu sehen. Mein Kunstwerk stellt eine biblische Szene dar. Diese Szene hat einige Aspekte, dass ich jetz genauer beschreiben möchte.

Im Vordergrund sieht man den Turm. Vor den Turm sind zwei Hügel. In diesen Hügeln erkennt man einige Spielzeugsoldaten, dass Nimrod und seinen Männer vertreten. Nimrod ist der Mann, der den Turmbau befohlen hat. Im Hintergrund befindet sich das Meer, einige Pflanzen und eine Brücke.  

Ich möchte auch erklären, mit welchen Objekten habe ich mein Kunstwerk gemacht. Blätter bilden das Meer, die Hügel und der Boden. Die Turmbau ist eigentlich Teil eines Brettspiels.

Das Besondere ist, mein Kunstwerk hat mehrere Schichten. Dies gibt Perspektive, dreidimensionale Sicht. Dies machte es schwierig, den Turm auf dem Foto hervorzuheben. Zum Schluss gebe ich den Namen meines Kunstwerks: „Babel in einer neuen Perspektive“.

Giovanna M.
 
Turmbau zu Babel
© Goethe-Institut

Aufgabe und Erklärungen zum "Springenden Einhorn"  (SKD)

Springendes Einhorn
Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Lösungsvideo eines Teilnehmers zum "Springenden Einhorn" 

Mein Kunstwerk

Kunst ist ein Ausdruck - der Ausdruck von Gefühl, Glauben und Charakter. “Ich träume vom Malen und dann male ich meinen Traum „Vincent van Gogh.  Meine Version des Kunstwerks stellt eine Szene dar, die mir beim ersten Blick auf mein Lieblingskunstwerk in den Sinn kommt.

Das Kunstwerk wird in einem Nachthimmel präsentiert. An der linken Ecke hingen die hellen Sterne. Im Vordergrund sieht man das Grasland. Blumen blühen und die Sterne leuchten. Die Hauptfigur, das Einhorn, repräsentiert daher die Originalvorlage, Springendes Einhorn. Abgesehen davon besteht das Einhorn aus Recyclingpapier. Im Detail werden die Haare und der Schwanz des Einhorns von den Seilen gemacht.

Außerdem wähle ich die Materialien aus, weil ich denke, dass sie am besten zum Kunstwerk passen. Das Kunstwerk ist handgefertigt mit Farbpapieren und Recyclingmaterialien. So weit zu der Verbindung zwischen Material und Kunstwerk ist sehr gut verbunden.

Warum ist mein Kunstwerk etwas besonders? Mein Kunstwerk repräsentiert die Erinnerungen, die ich schätze. Alle die schönen Erinnerungen, als ich zum ersten Mal etwas über Kunst lernte. Ich würde mein Kunstwerk nennen, Der Nachthimmel.

Alex Ch.
 
Springendes Einhorn
© Goethe-Institut

2. Tag: Aufgaben und Lösungen

Hier erhalten Sie ein paar Eindrücke welche Aufgaben am 2. Tag zu lösen waren und wie sie von den Teilnehmer*innen gelöst worden sind.

Die Aufgabe war hier die Theaterszenen gemeinsam in der Gruppe zu Ende zu erzählen. 

Einkaufen

Einkaufen
Goethe-Institut / Fastfoodtheater München

Lösungsvideo einer Gruppe zum Thema "Einkaufen" 

Einkaufen
© Goethe-Institut

Lösungsvideo einer Gruppe zum Thema "Einkaufen" 

Einkaufen
© Goethe-Institut

Freundschaft

freundschaft
Goethe-Institut / Fastfoodtheater München

Lösungsvideo einer Gruppe zum Thema "Freundschaft" 

Freundschaft
© Goethe-Institut
 

Konflikte

Konflikte
Goethe-Institut / Fastfoodtheater München

Lösungsvideo einer Gruppe zum Thema "Konflikte" 

Konflikte
© Goethe-Institut

Lösungsvideo einer Gruppe zum Thema "Konflikte" 

Konflikte
© Goethe-Institut

Lösungsvideo einer Gruppe zum Thema "Konflikte" 

Konflikte
© Goethe-Institut

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit
Goethe-Institut / Fastfoodtheater München

Lösungsvideo einer Gruppe zum Thema "Nachhaltigkeit" 

Nachhaltigkeit
© Goethe-Institut
Top