Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1) Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Unser Team
IDO 25.07.-05.08.2022 in Hamburg

Seyna Dirani


Projektleitung Zentrale

Seyna Dirani Foto: privat Als Projektleiterin koordiniere ich die Kommunikation mit den Goethe-Instituten im Ausland, dem Team am Goethe-Institut Hamburg, den IDO-Partnern und dem IDV. Zudem leite ich das Sponsoring, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie das Marketing für den Wettbewerb. Gemeinsam mit den Hamburger Kolleg*innen gestalte ich das Programm für das IDO-Finale mit seinen Highlights wie die Eröffnungsveranstaltung, das Konzert und die Preisverleihung.

Meine Heimatstadt ist Bensheim an der Bergstraße. Mit Hamburg verbinde ich Vielseitigkeit & Urlaubsgefühle – vor allem wegen der Internationalität, dem reichen Kulturangebot und der Nähe zum Wasser!

Am meisten freue ich mich auf das Zusammentreffen mit den vielen unterschiedlichen Menschen aus allen Teilen der Welt! Und über das gemeinsame Moment der deutschen Sprache zu lernen, zu erleben und zu wachsen.

Kontakt: seyna.dirani@goethe.de

Stefania Diakaki


Projektassistenz Zentrale

Stefania Diakaki Foto: privat Als Projektassistentin in der Zentrale arbeite ich zusammen mit der Projektleitung an der Gesamtkoordination. Dazu gehört u.a. die Kommunikation mit Partnern und dem Goethe-Institut Hamburg, Marketing, sowie die Gestaltung und Planung der Veranstaltungsformate, wie z.B. das Konzert oder die Abschlussveranstaltung.

Ich komme aus Kreta, Griechenland. Mit Hamburg assoziiere ich den Hafen und seinen Schiffe!

Ich freue mich sehr auf das interessante und bunte Programm während der IDO und ich glaube, dass die Teilnehmer es genießen werden! Hamburg ahoi!

Kontakt: stefania.diakaki@goethe.de

Verena Sommerfeld


Bereichsleiterin DaF-Programme der Bildungskooperation

Verena Sommerfeld Foto: © privat Ich unterstütze das IDO-Team bei der Zusammenarbeit sowohl mit den Goethe-Instituten im Ausland als auch mit den Partnern in Deutschland. Meine Aufgabe ist es, mit Programmen wie der IDO die deutsche Sprache an Schulen im Ausland zu fördern und zur Internationalisierung der Bildungsbiografien junger Menschen beizutragen.
 
Ich komme aus der Domstadt Köln und bin meiner Heimat sehr verbunden. Wenn ich an Hamburg denke, denke ich an die Rote Flora und Fischbrötchen. Ich freue mich darauf, endlich wieder an einer großen Veranstaltung teilzunehmen und wünsche allen Teilnehmer*innen eine gute und sichere Anreise und vor allem einen tollen Aufenthalt in Deutschland.

Kontakt: verena.sommerfeld@goethe.de


Stefanie Dengler


Referentin DaF-Prüfungen, Goethe-Institut Zentrale

Stefanie Dengler Foto: privat Bei der IDO 2022 bin ich für die Wettbewerbs-Aufgaben zuständig – sowohl für die Vorrunde als auch für die Finalrunde in Hamburg.
Ich selbst bin aus München und fahre immer wieder gern in den Norden, u.a. nach Hamburg.

Mit dieser Stadt verbinde ich Wasser, Schifffahrt, schöne Backsteingebäude und sympathische Menschen.

Ich freue mich für die Teilnehmenden der IDO, dass sie zwei erlebnisreiche Wochen in Hamburg verbringen und einen ganz anderen Einblick in das Leben in Deutschland bekommen werden. Fast nebenbei können sie außerdem ihre Sprachkenntnisse verbessern und zeigen.

In diesem Sinne wünsche ich den Teilnehmenden nicht nur viel Erfolg bei den Wettbewerbsaufgaben, sondern auch eine wunderbare Zeit mit tollen Eindrücken und Sonnenschein – und mit vielen neuen Freundschaften, die auch nach der IDO noch lange erhalten bleiben

Kontakt: stefanie.dengler@goethe.de

Kassandra Mierswa


Bereich DaF-Prüfungen, Goethe-Institut Zentrale

Kassandra Mierswa Foto (Auschnitt) © Loredana La Rocca Als Teil des IDO-Teams in der Zentrale arbeite ich bei der Erstellung der Vorrunden- und Finalaufgaben für die IDO 2022 mit.
Ursprünglich komme ich aus einem kleinen Dorf bei Karlsruhe, habe in den letzten Jahren aber in verschiedenen Städten in Deutschland, Frankreich und Brasilien gelebt.

Mit Hamburg verbinde ich raue Seeluft, trockenen Humor und ofenfrische Franzbrötchen.

Ich bin sehr gespannt darauf, wie die Aufgaben umgesetzt werden und freue mich auf kreative Ergebnisse. Den Teilnehmenden wünsche ich eine aufregende Zeit in Hamburg, bereichernde Begegnungen, intensiven Austausch und vor allem ganz viel Spaß.

Kontakt: kassandra.mierswa@goethe.de

Katrin Figge


Pressereferentin: Goethe-Institut, Zentrale

Katrin Figge Katrin Figge © Loredana La Rocca Ich bin Pressereferentin im Hauptstadtbüro des Goethe-Instituts und die „Patin“ aus dem Bereich Kommunikation für die diesjährige IDO.

Obwohl ich momentan in Berlin wohne, bin ich eigentlich in Frankfurt geboren und danach alle vier, fünf Jahre in eine neue Stadt gezogen. Ich habe auch lange in Japan und Indonesien gelebt.

In Hamburg war ich bislang noch nicht sehr oft, denke aber zuallererst an den Hafen und die Speicherstadt, die ich mir sehr gerne einmal ansehen würde. Oder auch ein Fußballspiel im Millerntor-Stadion.

Besonders spannend finde ich an der IDO, dass sie so viele Jugendliche aus unterschiedlichen Ländern zusammenbringt, und ich wünsche mir, dass sie dazu beiträgt, Brücken zu bauen und neue Freundschaften zu schließen.

Kontakt: katrin.figge@goethe.de

Aimée Torre Brons


Pressearbeit

Aimée Torre Brons A.Torre Brons (Auschnitt) © Andreas Dahn Meine Aufgabe ist es, Presse- und Medienvertreter*innen über die IDO zu informieren, ihnen Teilnehmer*innen und Projektbeteiligte für Interviews zu vermitteln, Informationen zu recherchieren und Pressemitteilungen zu schreiben.

Geboren bin ich im Ostteil von Berlin und habe einen Teil meine Kindheit in meiner zweiten Heimat Peru und den USA verbracht.

Mit Hamburg verbinde ich vor allem seinen Klang, das „Moin, Moin“ zur Begrüßung der Hamburger, das Pfeifen des Windes am Hafen, die Regentropfen auf den Deichtorhallen am Bahnhof und das „Jo!“, das in der Stadt als Universalwort für nahezu jedes Gefühl benutzt werden kann.

Ganz besonders freue ich mich auf die Begegnung mit Menschen aus aller Welt, auf Hamburg und seine sympathischen Menschen. Ich wünsche allen inspirierende Erfahrungen und neue Freundschaften, die über die IDO hinaus wirken. 

Kontakt: torre@edition8.de

Gabriele Riedel


Content-Management IDO Website

Gabriele Riedel Foto: Kerstin Stelter Meine Aufgabe ist es, die Webseiten der IDO zu pflegen und aktuelle Inhalte zu präsentieren. Besonders freue ich mich auf die Texte und Fotos der Teilnehmer, aus denen oft so viel Freude und Begeisterung spricht.

Ich lebe im Voralpenland südlich von München, inmitten einer wunderschönen Seenlandschaft mit Blick auf die Berge.

Ich war noch nie in Hamburg, aber Hafenstädte üben schon immer eine große Faszination auf mich aus. Ich verbinde mit Hamburg Weltoffenheit, Vielfalt und die Weite des Ozeans.


Kontakt: internet8@goethe.de

Daniel Stoevesandt


Institutsleiter Goethe-Institut Hamburg

Daniel Stoevesandt Foto: Ich leite das Goethe-Institut Hamburg, das dieses Jahr Ausrichter der Internationalen Deutscholympiade ist.

Geboren und aufgewachsen bin ich in Bremen und freue mich, mit Hamburg nun eine weitere schöne Stadt im Norden kennenzulernen.

Am Meisten freue ich mich auf die Interaktion von 100 Jugendlichen aus den unterschiedlichsten Ländern, die alle nicht nur ein großes Interesse an unserem Land und unserer Sprache haben, sondern auch daran, sich gegenseitig kennenzulernen.

Kontakt: daniel.stoevesandt@goethe.de

Renate Papsch


Projektkoordination Hamburg

Renate Papsch Foto: © privat Bei mir laufen alle Fäden der Organisation vor Ort zusammen. Gemeinsam mit der Projektleitung in der Zentrale, einem tollen und motivierten Team und vielen enthusiastischen Helfer*innen wollen wir die IDO 2022 zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Teilnehmer*innen machen.

Ich komme aus Österreich, habe aber viele Jahre in verschiedenen Ländern in Europa und im Mittleren Osten gearbeitet.

In Hamburg fühle ich mich wohl, weil es eine lebendige und internationale Stadt ist; und das Meer ist auch nicht weit.
Die IDO 2022 ist ein ganz besonderes Projekt, weil es Teilnehmer*innen aus der ganzen Welt und sehr unterschiedlichen Kulturkreisen zusammen bringt. Sie haben alle ein spezielles Interesse an Deutschland und wir wollen ihnen nicht nur neue deutsche Wörter beibringen, sondern auch Hamburg und die deutsche Kultur vorstellen.

Kontakt: renate.papsch@goethe.de

Mareile Sacha


Pädagogische Leitung Hamburg

Mareile Sacha Foto: © privat Als pädagogische Leiterin beschäftige ich mich vor allem mit den Workshops und dem Wettbewerb. Zusammen mit der Projektkoordinatorin und der Projektleiterin gestalte ich ein buntes Programm für die IDO 2022.

Ich komme aus Münster in Nordrhein-Westfalen, wohne seit 10 Jahren in Hamburg und arbeite seit 2016 am Goethe-Institut Hamburg.

Mit Hamburg verbinde ich Wind, Wasser, Fisch- und Franzbrötchen. 
Ich freue mich auf das Zusammentreffen der über 100 Jugendlichen und auf ein spannendes Programm. Den Teilnehmenden der IDO wünsche ich viel Spaß und eine unvergessliche Zeit.

Kontakt: mareile.sacha@goethe.de

Benjamin Hedžić


Präsident: Internationaler Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband (IDV)

Benjamin Hedžić Foto: privat Ich komme aus Bosnien und Herzegowina und meine Aufgabe als IDV-Präsident ist es, den Verband zu leiten und die Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverbände weltweit zu vernetzen und zu betreuen.

Bei der IDO ist daher meine Aufgabe die Deutschlehrer*innen zu motivieren, um ihre Schüler*innen für die IDO vorzubereiten und für die IDO in der Welt zu werben. 

Hamburg ist für mich die schönste Stadt Deutschlands und weckt bei mir nur positive Erinnerungen.

Ich freue mich auf die positive Energie, die junge Menschen aus der ganzen Welt mit sich nach Hamburg bringen und wünsche den Teilnehmer*innen viel Spaß und viel Erfolg.

Kontakt: hedzic@idvnetz.org

Puneet Kaur

Projektkoordination: Internationaler Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband

Puneet Kaur Puneet Kaur © Privates Foto Als Zuständige für die IDO im IDV-Vorstand freue ich mich über das wachsende Interesse unserer Mitgliedsverbände an der IDO. Mit der IDO haben wir eine Möglichkeit die Verbände auf einer ganz anderen Weise miteinander zu vernetzen. Das gilt sowohl für die Schülerinnen und Schüler als auch für die Begleitlehrerinnen und Begleitlehrer.

Auf meinem Schreibtisch liegen immer viele Bücher und Zeitschriften, die ich für die Vorbereitung unserer Workshops und Seminare ständig brauche.

Besonderen Spaß macht mir, mit Schülerinnen und Schüler kreative Projekte zu unternehmen. Die IDO bietet hier eine einmalige Gelegenheit.

Kontakt: kaur@idvnetz.org oder Puneet.Kaur@goethe.de
Top