Libanon

 


Im Libanon wurden in den Schulen Vorrunden durch einen Moodle-Test analog zum Goethe-Institut Chicago durchgeführt. Es nahmen Schüler der Sprachniveaus A2 und B2 teil.

Folgende Aktivitäten fanden statt:

  • Schriftlicher Test und eine kreative Aufgabe (Theaterstück)

Sieger

Die Siegerehrung
Schon morgens um 9.00 Uhr fanden sich die ersten aufgeregten Teilnehmer im Goethe-Institut in Beirut ein. Viel zu früh, doch keiner wollte zu diesem Ereignis zu spät kommen!
Dann wurde es ernst: die 30 Sieger aus der Vorauswahlrunde absolvierten einen umfangreichen Test zu Lese- und Hörverständnis.
Für den kreativen Teil der Auswahl konzipierten sie unter Anleitung eines Theaterpädagogen eine Theatersequenz und führten sie vor einer Jury aus Journalisten, Künstlern und Deutschlehrern auf.  

Während die Jury noch über den Bewertungen brütete, sprühten alle Teilnehmer zusammen "ihren" IDO-Tag zusammen mit dem bekannten Grafitti-Künstler Alfred Badr vor dem Institut.   

Graffitti_IDO TAG_Libanon © Goethe-Institut Zuletzt nahmen die beiden Sieger unter großem Applaus ihre Urkunden durch den Generaldirektor des Erziehungsministeriums, Herrn Fadi Yarak, dem deutschen Kulturattaché Peter Hofmann und dem Institutsleiter des Goethe-Instituts Mani Pournaghi entgegen. Herzlichen Glückwunsch Clotilde Herrou und Georges Mattar!

Clotilde Herrou (A2) Clotilde Herrou (A2) | © Goethe-Institut Georges Mattar (B2) Georges Mattar (B2) | © Goethe-Institut

Libanon IDO © Goethe-Institut