Deutsch-Israelische Literaturtage Im Neuland

Im Neuland
Foto: dpa

3 Tage - 3 Orte - 18 Stimmen: Vom 2. bis zum 6. November 2016 treffen sich in Berlin Autorinnen und Autoren aus Israel und Deutschland. Sie lesen und diskutieren unter dem Titel „Im Neuland“ über Flucht und Integration.


Heike Friesel, Leiterin des Bereichs Literatur und Übersetzungsförderung, verrät ihr persönliches Programm-Highlight:

„Am Sonntag, den 6. November 2016, kann man an einem Tag fast alle Autorinnen und Autoren der Literaturtage sehen und hören. Gemeinsam mit unseren Partnern von der Heinrich-Böll-Stiftung freuen wir uns auf dieses Format des Literatur-Happenings, das außer Literatur auch noch einen Einblick in die erfolgreiche israelische Fernsehserie ‚Fauda‘ gewährt.“


Weitere Informationen finden Sie hier.