Erzähl mir Deine Geschichte Zwischen zerbrechlicher Normalität und banaler Brutalität

Jugendliche berichten in selbstinszenierten Geschichten und Videos aus ihrem Alltag.
Jugendliche berichten in selbstinszenierten Geschichten und Videos aus ihrem Alltag. | Foto: Zuheyr Derviş

Wo kommen sie her und warum sind sie hier? Was vermissen sie und was suchen sie? Junge syrische Geflüchtete erzählen ihre Geschichte in Videos und Fotografien. Das Goethe-Institut präsentiert die Ergebnisse online.

Der Alltag der geflüchteten Syrerinnen und Syrer, die in Flüchtlingslagern außerhalb der türkischen Städte leben, ist geprägt von Angst, Einschüchterung und Diskriminierung – eine absurde Lebensrealität zwischen zerbrechlicher Normalität und banaler Brutalität. „Erzähl mir Deine Geschichte“, ein Projekt des Goethe-Instituts Istanbul, bietet in dieser schwierigen Situation eine Vermittlungs-Plattform zwischen Geflüchteten und der Aufnahmegesellschaft: Verständnis und Mitgefühl anstelle plumper Ablehnung. Das Projekt dokumentiert das Erleben von Kindern und Jugendlichen in Kriegszeiten – das auch dann nicht aufhört, wenn die Flucht vor dem Krieg erfolgreich war.  


Untertitel in vier Sprachen können Sie unter „Einstellungen“ einfügen.

„Erzähl mir Deine Geschichte“ ist ein Projekt des Goethe-Instituts und wird gefördert durch das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland.