Gedichte mit Pep

Gedichte mit Pep
Copyright: Goethe-Institut / Loredana La Rocca

Dichterlesung mit Fußballtrainer: Die einen erwarteten Insiderinfos aus der Kabine, die anderen katalanischen Kitsch. Doch beide Besuchergruppen wurden im Literaturhaus in München enttäuscht. Stattdessen erlebten sie einen Abend mit einem Pep Guardiola, der mal nicht am Spielfeldrand saß, sondern mitten auf dem Podium. Der keinen perfekten Anzug trug, sondern T-Shirt und weiße Sneakers. Und der überraschend gut Gedichte vortragen kann. Dabei endete die Bandbreite nicht bei Liebe – die Werke des 2003 verstorbenen Dichters Miquel Martí i Pol, einem Freund Guardiolas, setzen sich mit dem Tod, dem Älterwerden, dem Mut zum Aufbruch, aber auch mit der politischen Situation Kataloniens und dem Leben der Arbeiterklasse auseinander. Die Lesung wurde vom Goethe-Institut zusammen mit dem katalanischen Institut Ramon Llull und dem Literaturhaus München organisiert.