Griechenland Flüchtlingen lässt sich nur gemeinsam helfen

Reise zur deutsch-griechischen Beziehung und Deutschlands Flüchtlingspolitik
© Goethe-Institut e.V.

Wie sieht das Ausland die deutsche Flüchtlingspolitik? Knapp eine Woche waren griechische Journalisten in Berlin und München unterwegs und sprachen mit Politikern, Experten und Flüchtlingen.

„Die fünf Tage in Deutschland haben mir gezeigt, wie ernst die Deutschen diese humanitäre Krise nehmen, ähnlich wie wir Griechen es tun. Beide Staaten sollten sich gemeinsam für eine gerechte Verteilungsregelung von Flüchtlingen innerhalb der EU einsetzen – gerade weil die übrigen Mitglieder unserer Staatengemeinschaft ihre nationalen Interessen über ihre europäische und weltweite Verantwortung stellen.“

Dimitrios-Panos Skleparis Political and Refugee Analyst , ELIAMEP Hellenic Foundation for European & Foreign Policy Athen 

„Griechen und Deutsche betrachten sich seit dem  Anwachsen der Flüchtlingsströme neu. Wir haben eine Menge Respekt vor dem, was Deutschland gerade leistet. Aber natürlich ist das Land damit auch überfordert. Aus Erfahrung wissen wir Griechen, wie kompliziert die Flüchtlingsthematik ist und dass sie internationale Solidarität und Kooperation erfordert.“
Maria-Afroditi Tziantzi, Journalist Efimerida ton Syntakton The Editors' Newspaper, Athen 

„Die Flüchtlingskrise verändert Deutschland gerade sehr. Ich finde Angela Merkels Weg richtig und mutig, doch die Deutschen scheinen mir in der Flüchtlingsfrage tief gespalten. Auch scheint es keinen Plan B zu geben, wenn die anderen europäischen Länder ihre Grenzen dichtmachen. Wir können nur hoffen, dass Europa und die Türkei kooperieren.“
Angeliki Spanou, Journalist Free Sunday, Sunday newspaper, Athen 

„Wir haben sowohl in Berlin als auch in München die Erstaufnahmestellen für Flüchtlinge besucht. Die deutschen Behörden machen viel, doch aus den Gesprächen mit Flüchtlingen weiß ich, dass sie sich vor allem wünschen, ihre Asylanträge würden zügiger und vorrangig bearbeitet.“
Georgios Effraimidis, Journalist Star Channel, Athen 

„Ich war überrascht, wie gut Deutschland die Flüchtlinge behandelt, sei es durch finanzielle Unterstützung oder in seinem Bemühen, Kindern und Erwachsenen Deutschstunden zu erteilen, damit sie später arbeiten können. Mir scheint der Integrationsprozess auf einem guten Weg.“
Violeta Tripodi, Director Samiaki TV, Samos