Bildung am Goethe-Institut

Zugang zu Bildung zu schaffen, ist eine zentrale Aufgabe des Goethe-Instituts. Als führender Anbieter von Deutschkursen und Fortbildungen für Deutschlehrerinnen und -lehrer bieten wir darüber hinaus Weiterbildungen und Trainings für folgende Zielgruppen an:

  • Künstlerinnen und Künstler
  • Akteure im Bereich Medien und Information & Bibliothek
  • Akteure im Bereich Kreativindustrie
  • EU- Beamte und Kommunen
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von deutschen und internationalen Wirtschaftsunternehmen
  • Kulturmanagerinnen und -manager
  • Kinder und Jugendliche
Neben modular aufgebauten und zertifizierten Fortbildungen arbeitet das Goethe-Institut mit informellen Bildungsformaten, darunter Meisterklassen für Künstlerinnen, Netzwerktreffen für Aktivisten und Fachworkshops für verschiedene Kulturberufe.

Aus unseren Bildungsprojekten weltweit

Kulturweit


"kulturweit" ist der kulturelle internationale Freiwilligendienst, an dem sich auch das Goethe-Institut als Partnerorganisation beteiligt. Initiiert vom Auswärtigen Amt wurden im September 2009 mit "kulturweit" erstmals Freiwillige an Goethe-Institute und Partnerschulen des Goethe-Instituts im Ausland entsandt.
 
Der Freiwilligendienst fördert das Engagement junger Menschen für die Arbeit im Rahmen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik und unterstützt die Vermittlung der Aktivitäten deutscher Kulturmittler ins Inland. "kulturweit" basiert auf den Grundsätzen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ).
 
Junge Menschen, die sich in Bildungs- und Kultureinrichtungen weltweit engagieren wollen, können sich bis zum 02.05.2018, 12 Uhr für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland bewerben.

Freiwilligendienst kulturweit