Oft gestellte Fragen

Die Goethe-Institute im Ausland definieren Schwerpunkte für ihre kulturelle Programmarbeit. Die konkreten Projekte entstehen dann in enger Kooperation mit lokalen Institutionen (Museen, Galerien, Kunstakademien etc.) und Einzelpersonen (Künstlerinnen und Künstler, Kuratorinnen und Kuratoren, Journalistinnen und Journalisten etc.). Mit diesen Partnern entwickeln die Institute gemeinsame Konzepte, die grundsätzlich alle Sparten und Epochen der deutschen Kunst thematisieren können. Im Vordergrund stehen jedoch Projekte, die dazu beitragen, innovative ästhetische und inhaltliche Positionen in der deutschen Gegenwartskunst im Ausland vorzustellen.

Die Institute im Ausland werden vom Bereich Bildende Kunst in der Zentrale des Goethe-Instituts in München beraten, der auf der Basis sorgfältiger Szenebeobachtung Hintergrundinformationen zur zeitgenössischen Kunst in Deutschland bereitstellt. Der Bereich wird von einem unabhängigen Beirat unterstützt, dem renommierte Persönlichkeiten aus der deutschen Kunstszene angehören.
Ansprechpartner für Projekte in der Bildenden Kunst im Ausland sind die Goethe-Institute vor Ort. Auf Grundlage ihrer Schwerpunkte und Ziele entscheiden sie, ob bestimmte Projektvorhaben in ihre jeweilige Programmplanung passen. Die Auslandsinstitute sind grundsätzlich offen für Projektideen, die von Künstlern oder Kuratoren aus Deutschland oder auch von Partnern aus dem Gastland an sie herangetragen werden. Voraussetzung für die Zusammenarbeit ist jedoch, dass das Goethe-Institut von Anfang an in die Konzeption und Planung eines Projekts einbezogen wird. So kann es sich aktiv inhaltlich einbringen. Das Goethe-Institut ist nicht in der Lage, kurzfristig zur Deckung von Finanzierungslücken bei Kunstprojekten Dritter beizutragen.

Der Bereich Bildende Kunst in der Zentrale kann deutschen Künstlerinnen und Künstlern keine Ausstellungsmöglichkeiten im Ausland vermitteln.
Der Bereich Bildende Kunst identifiziert in Abstimmung mit den Auslandsinstituten und dem Beirat relevante Themen und konzipiert Tournee-Ausstellungen, die entweder weltweit oder regional präsentiert werden. In der Regel arbeitet der Bereich bei der Produktion mit wichtigen deutschen Kunstinstitutionen zusammen.
Der Schwerpunkt der Arbeit im Bereich Bildende Kunst liegt auf Projekten und Veranstaltungen im Ausland. Deshalb haben auch Projekte, die gelegentlich in Deutschland veranstaltet werden, ihren Ausgangspunkt immer in einer Kooperation mit dem Goethe-Institut im Ausland. Der Bereich Bildende Kunst fördert keine Projekte innerhalb Deutschlands.