Schnelleinstieg:

Direkt zum Inhalt springen (Alt 1)Direkt zur Sekundärnavigation springen (Alt 3)Direkt zur Hauptnavigation springen (Alt 2)

Open Lab Teater Garasi, Bantul, Indonesien
Theaterkollektiv

Das Open Lab Teater Garasi in Indonesien ist ein Laboratorium für darstellende Kunst, das von einem multidisziplinären Künstlerkollektiv geleitet wird und das indonesische Theater immer wieder erneuert: Theater und Publikum begegnen sich hier in einem kontinuierlichen Lernprozess.

  • Garasi Indonesien filming process 2 © Tertib Suratmo
  • Garasi_Indonesien_A session on theatre making workshop © Teater Garasi
    Szene aus einem aktuellen Theaterworkshop im Garasi Teater
  • Garasi_Indonesien_A session on theatre making workshop © Teater Garasi
  • Garasi_Indonesien_Class on gender perspective © Teater Garasi
    Ein Weiterbildungsseminar zur Gendergerechtigkeit
Das Teater Garasi lässt sich als ein experimentierfreudiges Künstlerkollektiv für darstellende, performative Kunst beschreiben, das sich mit den Veränderungen und Erneuerungen in der Welt kritisch auseinandersetzt und versucht, diese in neue künstlerische Formate umzusetzen. 2013 wurde es wegen "seiner abenteuerfreudigen Haltung und seiner bahnbrechenden, stimulierenden Performance-Kunst" mit dem Prinz Claus Preis ausgezeichnet. Seine Wirkung strahlt weit in den südasiatischen Raum hinein.

Mit Workshops, Seminaren, Trainingsangeboten, öffentlichen Diskussionspodien trägt das Theaterkollektiv zum ästhetischen und zivilgesellschaftlichen Diskurs in Indonesien bei. Die Formate Performing Arts Production und Laboratory Program ermöglichen die Erforschung der darstellenden Künste und deren Weiterentwicklung, die Weiterbildung junger Künstler*innen und natürlich die Inszenierung von Theaterproduktionen. Dabei experimentiert das Kollektiv mit neuen Formen und Ideen, ohne dabei den Bezug zu den Traditionen indonesischer Kultur zu verlieren: Es bezieht sich in seinen Performances auf alte Legenden, auf zeitgenössische Fantasy, Fernsehkultur, Popmusik, sowie auf historische aber auch alltägliche Ereignisse.

Methodisch und thematisch stehen Ideenpluralismus, kultureller Austausch, Geschlechterbewusstsein und Begegnungen zwischen den Generationen im Zentrum. Die Lerninhalte sind geprägt von fast dreißig Jahren Erfahrung und kollektivem Wissen über die Konzeption und Umsetzung von Performances.

Durch die Hilfsfonds-Förderung können in den kommenden Monaten vor allem Ausbildungsangebote für den Theaternachwuchs umgesetzt, das Netzwerk erweitert und der gesellschaftskritische Austausch mit der Öffentlichkeit forciert werden.

Keinen Monat nach Projektbeginn verstarb am 6. Oktober 2021 überraschend der Theaterleiter Gunawan Maryanto, vielfach ausgezeichneter Künstler, Schauspieler, Autor und Regisseur im Alter von nur 45 Jahren. Das Kollektiv von Teater Garasi setzt dennoch die Arbeit fort - so professionell wie beherzt.
 

Top