Oft gestellte Fragen

Sie können selbstverständlich mehrere Bewerbungen um Übersetzungsförderung bei dem Goethe-Institut Ihres Landes einreichen. Die Anzahl der Bewerbungen hat grundsätzlich keinen Einfluss auf die Entscheidung.
Das Goethe-Institut Ihres Landes entscheidet über Ihre Bewerbung. Im Falle einer Bewilligung leitet es die Unterlagen mit einer Stellungnahme an die Zentrale des Goethe-Instituts in München weiter. Dort legt ein Ausschuss die Höhe der Fördersumme fest. Im Falle einer Ablehnung informiert Sie das Goethe-Institut Ihres Landes direkt.
Im Falle einer Bewilligung erstattet das Goethe-Institut dem ausländischen Verlag nach Erscheinen der Fremdsprachenausgabe einen Anteil der Übersetzungskosten. Eine vollständige Übernahme der Übersetzungskosten sowie die Finanzierung von Druck- oder Redaktionskosten sind nicht vorgesehen.
Bitte wenden Sie sich bei der Suche nach qualifizierten Übersetzerinnen und Übersetzern an das Goethe-Institut Ihres Landes.
Ansprechpartner sind die Goethe-Institute im Ausland. Sie entscheiden je nach den Schwerpunkten ihrer Programmarbeit über die Literaturveranstaltungen vor Ort.

Adressen aller Goethe-Institute weltweit