Body Symphony

  • Body Symphony © Sunlay Almeida
  • Body Symphony © Sunlay Almeida
  • Body Symphony © Sunlay Almeida
  • Body Symphony © Sunlay Almeida
  • Body Symphony © Sunlay Almeida

Sunlay Almeida Rodriguez, Humberto Díaz, Enmanuel Blanco, Laboratorio Nacional de Música Electroacústica (Kuba), Gregorio García Karman, Studio für Elektroakustische Musik - Akademie der Künste (Deutschland)
 

„Body Symphony“ ist ein multimediales Werk der kubanischen Komponistin Sunlay Almeida Rodríguez und des kubanischen bildenden Künstlers Humberto Díaz, das 2017/18 als Koproduktion des Laboratorio Nacional de Música Electroacústica, Havanna und des Studio für Elektroakustische Musik der Akademie der Künste, Berlin entsteht. Mit der Produktion soll eine langfristige Zusammenarbeit der beiden Studios für elektroakustische Musik initiiert werden. „Body Symphony“ wird zunächst im Rahmen des Internationalen Festivals KONTAKTE ’17 an der Akademie der Künste in Berlin aufgeführt und anschließend in Havanna. Außerdem werden durch diese Initiative weitere KünstlerInnen aus Berlin und Havanna zum gegenseitigen Austausch eingeladen. Ziel des Projektes ist es, den deutsch-kubanischen Austausch zwischen KünstlerInnen, MusikerInnen und KomponistInnen zu intensivieren.

Idee und Projektleitung: Enmanuel Blanco und Gregorio García Karman | Konzept „Body Symphony“: Humberto Díaz | Komposition, Choreografie: Sunlay Almeida Rodríguez | Produktion Berlin: Nadine Doberschütz, Michael Hauschke, Luise Wiesenmüller | Produktion Havanna: Rafael Ruiz Cabrales, Teresa Fernández Rodríguez, Miguel Antonio Parera Rodríguez, Ennier Manuel Navea Castillo | Koproduzenten: Studio für Elektroakustische Musik der Akademie der Künste, Laboratorio Nacional de Música Electroacústica en La Habana, Goethe-Institut – Internationaler Koproduktionsfonds
 

Aufführungstermine

30.09.17 Premiere (Teil 1) im Rahmen des Festivals KONTAKTE´17, Berlin

20.10.18 Premiere (Teil 2) im Rahmen des Festival de música contemporánea, Havanna