Music for Unstageable Theater

  • Music for Unstageable Theater © Melinda Pafundi
  • Music for Unstageable Theater © Nada Abdelwahab
  • Music for Unstageable Theater © Melinda Pafundi
  • Music for Unstageable Theater © Melinda Pafundi

Adel Abdel Wahab (Ägypten) und Alexander Paulick (Deutschland) 

Music for Unstageable Theater (Musik für unaufführbares Theater) ist eine multidisziplinäre Performance über das Wesen der Selbstzensur in unserer heutigen Zeit. Jemand - ein Autor - reagiert auf alle Reize der Selbstzensur. Er verkörpert Angst, Verwirrung, Einsamkeit und Isolation. Music for unstageable theater ist eine Untersuchung zu Gewalt, Chaos, Verletzlichkeit, der Öffentlichkeit, des Privaten, des Selbst, des Anderen, des Universums und dessen, wo die Autorität der Selbstzensur endet und beginnt.
 
Skript und Regie: Adel Abdel Wahab | Konzept und Komposition: Alexander Paulick | Choreographie und Performance: Mohamed Fouad | Bühne und Requisiten: Hella Gerlach, Min Stiller | Übersetzung und Dokumentation: Nada Abdelwahab | Video: Cindy Mizher | Video Dokumentation Vorstellungen in Berlin und Cairo: Melina Pafundi | Model im Video: Myra Eetgerink | Koproduzenten: Adel Abdel Wahab, Alexander Paulick, Goethe-Institut – International Coproduction Fund | Mit der Unterstützung von SZENENWECHSEL (Internationales Theaterinstitut/Robert Bosch Stiftung) 
 

Aufführungstermine

20.10.16 Premiere in Berlin (Silent Green)

18./19.12.16 Vorstellung im Goethe-Institut Kairo