Yambi – Our House Is Your House

  • Yambi – Our House Is Your House Photo by Chris Shongo

Wilfried Luzele Vuvu (Lova Lova) (Demokratische Republik Kongo), Acud Macht Neu (Deutschland), Matti Schulz (Deutschland)

"Yambi - Our House Is Your House" ist eine Kurzzeitresidenz, eine freundliche Übernahme, ein Laboratorium, ein Happening. Yambi zielt darauf ab, die Verbindungen zwischen der urbanen Kunstszene von Kinshasa und Berlin zu stärken und zu erweitern. Vier KünstlerInnen und PerformerInnen aus Kinshasa werden für einen 3-wöchigen Aufenthalt nach Berlin reisen. Gemeinsam mit Berliner KünstlerInnen werden sie ein interkulturelles Kollektiv bilden, das das Kunsthaus ACUD mit seiner Kreativität "überflutet" und innerhalb von drei Wochen ein interdisziplinäres Programm entwickelt, das sich um eine gemeinsame Ausstellung und Musikperformance dreht. Die Residenz erstreckt sich auch auf eine "digitale Übernahme" der Social Media-Kanäle von Acud durch das Kollektiv. Außerdem sind ein Filmprogramm und Networking-Sessions für Berlin geplant; in Kinshasa findet eine abschließende Performance mit einer parallelen Foto- und Videoausstellung statt.

Koproduktion: Wilfried Luzele Vuvu (Lova Lova), Johannes Braun (Acud Macht Neu), Matti Schulz | Künstler: Orakle Ngoy, Chris Shongo, Lucille de Witte, Henrike Naumann, Wilfried Luzele Vuvu, Matti Schulz | Ton & Licht: Philipp Hülsenbeck | Presse & Kommunikation: Lukas Dubro | Unterstützt von: Goethe-Institut, Internationaler Koproduktionsfonds

Dieses Projekt ist Teil der Runde 6 des Internationalen Koproduktionsfonds, Jahr 2018-2019.