Datenschutzkoordinator/-in in der Abteilung „Zentrale Dienste“ in der Zentrale in München

Das Goethe-Institut e. V. sucht für die Zentrale in München für die Abteilung 70 – Zentrale Dienste ab dem 01.03.2018 (oder später) in Teilzeit (19,5 Stunden/Woche) eine/-n engagierte/-n Datenschutzkoordinator/-in. 

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Zusammenarbeit mit dem/der Datenschutzbeauftragten
  • Schnittstelle zwischen Abteilungen/Instituten und Datenschutzbeauftragtem/-r mit entsprechenden Koordinationsaufgaben
  • Unterstützung in der Etablierung eines Datenschutz-Management-Systems
  • Durchführung von Maßnahmen zur Realisierung der datenschutzrechtlichen Vorgaben
  • Verwaltung, Pflege, Vorbereitung, Aktualisierung von Datenschutzdokumenten

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften mit Erstem Juristischem Staatsexamen oder abgeschlossenes Bachelorstudium der BWL, Informatik oder Wirtschaftsinformatik
  • Erste Erfahrung im Datenschutz wünschenswert 
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Fremdsprachen vorteilhaft
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), Entgeltgruppe 9b. 
Die persönliche Vergütung kann von der Eingruppierung der Stelle nach unten abweichen, wenn die geforderten einschlägigen Voraussetzungen nicht in vollem Umfang vorliegen. 

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Dr. Timm-Goltzsch, Referentin im der Abteilung Zentrale Dienste des Goethe-Instituts e.V. in München, Tel.: +49 89 15921-519, zur Verfügung.
Jetzt bewerben
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ausführliches Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 31.01.2018 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: Z701300