Referent*in (m/w/d) im Bereich „Vorstand“ in der Zentrale in München

Mit seinen 157 Goethe-Instituten in knapp 100 Ländern ist das Goethe-Institut das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Wir fördern die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland und pflegen die internationale kulturelle Zusammenarbeit. Überall wirken unsere Mitarbeiter*innen daran mit, Menschen global und nachhaltig in einem lebendigen Kultur- und Bildungsnetzwerk zu verbinden. Durch unsere Programme fördern wir den interkulturellen Dialog, kulturelle Teilhabe und wir stärken den Ausbau zivilgesellschaftlicher Strukturen. 

Das Goethe-Institut e.V. sucht für die Zentrale in München für den Bereich „Vorstand“ für die Zeit vom 01.11.2019 (oder später) bis zum 31.10.2021 in Vollzeit (39,00 Stunden/Woche) eine*n engagierte*n Referent*in (m/w/d) kaufmännische Leitung Dienstleistungsgeschäft. 

Ihr Aufgabengebiet im Wesentlichen

  • Strategische und operative Entwicklung der kaufmännischen Steuerung des Geschäftsfeldes EU-Dienstleistungsaufträge
    • Entwicklung und Implementierung aller relevanten administrativen Prozesse des Geschäftsfelds in Zusammenarbeit mit den betroffenen Fachbereichen/Einheiten weltweit  
    • Entwicklung, Abstimmung und Implementierung des gesamtinstitutionellen Steuerungs- und Controllingkonzepts für das Geschäftsfeld 
    • Erarbeitung, Kommunikation und Implementierung von systematischen Vorgaben für die Planung des Geschäftsfelds (inkl. Verrechnungsmodellen)
    • Strategische Weiterentwicklung der laufenden Prozesse im Geschäftsfeld
  • Gesamtinstitutionelle operative kaufmännische Steuerung des Buchungskreises EU-Tender
    • Ausübung der Verantwortung für den gesamtinstitutionellen Buchungskreis 
    • Überwachung und Steuerung der Finanzsituation 
    • Buchhaltung: Monitoring der Buchungen, Bereinigungen, Monatsabschlüsse, Jahresabschlussvorbereitung 
    • Liquiditätsmanagement: Liquiditätssteuerung und Liquiditätsversorgung, Bankkonten, Zahlungsfreigaben  
    • Finanzcontrolling: Operatives Controlling des Geschäftsfelds (inkl. Jahresplanung) und regelmäßige Berichterstattung an Gremien des Goethe-Instituts
    • Beantwortung von Fragen im Zuständigkeitsbereich
  • Wissensmanagement für die administrative Aufstellung und Abwicklung von EU-Dienstleistungsaufträgen
    • Zusammenführung von Erfahrungen, Richtlinien, Vorgaben
    • Konzeptentwicklung für den Wissenstransfer an Regionen und Institute
    • Regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit anderen Mittlerorganisationen und Förderern
    • Evaluation des Fortbildungsbedarfs weltweit in den Themenfeldern, Konzeption und Durchführung von Fortbildungsmaßnahmen
    • Qualitätsmanagement der administrativen Abläufe: laufende Betreuung und Optimierung aller administrativen Prozesse in Zusammenarbeit mit den betroffenen Einheiten 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise BWL mit Schwerpunkt Controlling, Finanz- u. Rechnungswesen, oder gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Mehrjährige fundierte Berufserfahrung, vorzugsweise in einer international tätigen Unternehmung mit öffentlicher Förderung u./o. im kulturellen Bereich
  • Kenntnisse im internationalen Zahlungsverkehr 
  • Kenntnisse von Fördervorgängen im Drittmittelbereich, vorzugsweise mit Förderung der EU
  • Erfahrungen in der Konzeption und Planung von Budgets von Verbund- und Großprojekten
  • Unternehmerisches Denken
  • Ausgeprägte strukturierte Herangehensweise an Aufgaben, analytisches Denkvermögen 
  • Teamfähigkeit, überdurchschnittliches Engagement 
  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrung mit ERP- (idealerweise SAP) und Management Informationssystemen (BI/BW)
  • Sicherer Umgang mit Microsoft-Office, v.a. Excel 
  • Kompetenz im (lateralen) Führen auf Distanz
  • Hohe Belastbarkeit, Bereitschaft zu Dienstreisen 
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Unser Angebot 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Aufgabe in einer international erfolgreichen Organisation. Bei uns arbeiten Sie in einer freundlichen Unternehmenskultur, geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde. Flexible Arbeitszeitmodelle (Home-Office, Gleitzeit, Teilzeit) ermöglichen Ihnen eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Durch passgenaue Fortbildungsmöglichkeiten entwickeln Sie sich bei uns fachlich und persönlich ständig weiter. Darüber hinaus können Sie von verschiedenen Gesundheitsangeboten profitieren. Dies sind nur ausgewählte Beispiele aus unseren attraktiven Angeboten und Leistungen.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), Entgeltgruppe 13. 

Die persönliche Vergütung kann von der Eingruppierung der Stelle nach unten abweichen, wenn die geforderten einschlägigen Voraussetzungen nicht in vollem Umfang vorliegen. 

Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerber*innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Keller, Leiterin der Einheit „Kooperationen und Aufträge Dritter“ in der Zentrale des Goethe-Instituts e.V. in München, Tel.: +49 89 15921-932, zur Verfügung.

Jetzt Bewerben
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ausführliches Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 07.10.2019 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: Z012202.

Bei technischen Schwierigkeiten mit unserem Bewerbungsassistenten nutzen Sie bitte dieses Formular