Sachbearbeitung für den Bereich Personalplanung und -gewinnung in der Zentrale in München

Das Goethe-Institut e. V. sucht für die Zentrale in München für den Bereich Personalplanung und -gewinnung für die Zeit vom 15.01.2019 (oder später) bis zum 14.09.2020 in Vollzeit (39,00 Stunden/Woche) eine/-n engagierte/-n Sachbearbeiter/-in Personal. 

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Qualitätsmanagement, Evaluation und Koordination der Schnittstellen, Prozesse und Abläufe zwischen der Zentrale des Goethe-Instituts und der Region Deutschland
  • Ansprechpartner/-in der Führungskräfte der Region Deutschland u. a. für Stellenausschreibungen, Einstellungsvoraussetzungen, allgemeine tarifliche Leistungen des Goethe-Instituts
  • Personalsachbearbeitung inkl. Stellenausschreibungen und vertraglicher Angelegenheiten und Mitteilungen mit Schwerpunkt Region Deutschland, Zentrale
  • Erarbeitung und ständige Aktualisierung von Stellenprofilen intern/extern
  • Vorbereitung, Durchführung und Umsetzung des Mitbestimmungsverfahrens bei Personalmaßnahmen in Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat, der Gleichstellungsbeauftragten und der Schwerbehindertenvertretung
  • Information und Beratung der Bewerber/-innen im jeweiligen Arbeitsgebiet
  • Vorbereitung, Koordination und Durchführung der Ausschreibungen für Laufbahnen 
  • Selbständige Koordination des Bewerbermanagements
  • Abstimmung bereichsübergreifender Maßnahmen mit den beteiligten Arbeitseinheiten
  • Management der Tätigkeitsdarstellungen für die Region Deutschland
  • Aufbau und Pflege von Kontakten zu Personalvermittlungsfirmen
  • Mitarbeit im Fachgebiet Arbeitgebermarketing

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes FH- oder Bachelorstudium oder gleichwertige Kenntnisse und Fähigkeiten
  • Berufserfahrung im Personalwesen erwünscht 
  • Gute IT-Kompetenz (MS-Office) und IT-Affinität
  • Bereitschaft zur raschen Einarbeitung in SAP HCM
  • Umfassende Kenntnisse des TVöD, Grundkenntnisse des Arbeitsrechts 
  • Effiziente Arbeitsorganisation, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Hohe Belastbarkeit
  • Freundliches, kundenorientiertes Auftreten sowie Kommunikationsstärke und Teamorientierung

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Aufgabe in einer international erfolgreichen Organisation. Bei uns arbeiten Sie in einer freundlichen Unternehmenskultur, geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde. Flexible Arbeitszeitmodelle (Home-Office, Gleitzeit, Teilzeit) ermöglichen Ihnen eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. Durch passgenaue Fortbildungsmöglichkeiten entwickeln Sie sich bei uns fachlich und persönlich ständig weiter. Darüber hinaus können Sie von verschiedenen Gesundheitsangeboten profitieren.
Dies sind nur ausgewählte Beispiele aus unseren attraktiven Angeboten und Leistungen.

Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), Entgeltgruppe 9b.
Die persönliche Vergütung kann von der Eingruppierung der Stelle nach unten abweichen, wenn die geforderten einschlägigen Voraussetzungen nicht in vollem Umfang vorliegen.
Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Beschäftigung ist in Teilzeit und Vollzeit möglich.

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Schmitz, Referentin des Bereichs Personalplanung und -gewinnung in der Zentrale des Goethe-Instituts e.V. in München, Tel.: +49 89 15921-547, zur Verfügung.

Jetzt bewerben
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ausführliches Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 07.01.2019 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: Z511301.