Prüfungsaufsichten (m/w/d) am Goethe-Institut Dresden

Das Goethe-Institut Dresden sucht ab 15.06.22 (oder später) befristet bis 14.06.23 im Rahmen einer geringfügigen Beschäftigung zwei engagierte Prüfungsaufsichten (m/w/d).  

Ihr Aufgabengebiet

  • Unterstützung beim Einlass 
  • Einführung der Prüfungsteilnehmer*innen in den Prüfungsprozess an Prüfungstagen 
  • Erklärung der Regeln und Pflichten während des Prüfungsablaufs
  • Souveräne und konzentrierte Beobachtung des Prüfungsablaufs, Zeitmanagement
  • Anlassbezogenes Einschreiten, ohne den Prüfungsablauf zu stören
  • Einsammeln der Prüfungsunterlagen

Ihr Profil

  • Persönlichkeitsprofil: verbindlich, klar und offen
  • Sehr gute Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau
  • Gute mündliche Englischkenntnisse
  • Sicheres und freundliches Auftreten
  • Selbständiges Arbeiten, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit
  • Vertrauenswürdigkeit und interkulturelles Einfühlungsvermögen sowie Freude am Umgang mit Kursteilnehmer*innen sowie Gästen aus aller Welt
  • Arbeitszeiten an den Prüfungsterminen des Goethe-Instituts Dresden sowie an Zusatzterminen nach Absprache – die Termine für 2023 werden im 3. Quartal 2022 bekannt gegeben 

Wir bieten Ihnen

  • eine abwechslungsreiche und sinnstiftende Aufgabe in einer freundlichen Unternehmenskultur, geprägt von Offenheit, Vielfalt und Neugierde
  • Vergütung je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD), Entgeltgruppe 3
  • Jahressonderzahlung, 30 Tage Urlaub, Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL)
Das Goethe-Institut steht für die Vielfalt aller Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Geschlecht, Weltanschauung, Behinderung und sexueller Identität.

Bei gleicher Eignung und Qualifikation werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung bevorzugt berücksichtigt.

Das Goethe-Institut strebt auf allen Hierarchieebenen und Entgeltgruppen ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis an. 

Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Tanja Krüger, Leiterin des Goethe-Instituts in Dresden, Tel.: +49 351 8001112, zur Verfügung.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (ausführliches Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich an tanja.krueger@goethe.de bis spätestens zum 05.06.2022 ein. Die Referenznummern für diese Ausschreibung lauten I.207900 und I.207901.