Sprachassistent*innen
für Russland, Kasachstan, Kirgisistan und die Ukraine

  • Nahaufnahme der Gesichter mehrerer, junger Leute, die alle verschmitzt nach oben sehen. Goethe-Institut e.V.

Das Goethe-Institut führt im Auftrag des Auswärtigen Amts sprachliche und kulturelle Fördermaßnahmen für die deutschen Minderheiten in einigen Staaten Osteuropas und Zentralasiens durch. Gesucht werden für die Mithilfe bei diesen Maßnahmen Sprachassistentinnen und Sprachassistenten, die in der Zeit vom 1. September 2021 bis 31. Mai 2022 in Russland, Kasachstan, Kirgisistan sowie in der Zeit vom 1. Oktober 2021 bis 30. Juni 2022 in der Ukraine an verschiedene Partnereinrichtungen vermittelt werden. 

Art der Tätigkeit:

Unterstützung der Deutschlehrer/innen am Ort, Vermittlung der deutschen Sprache, Landeskunde und Kultur im schulischen und außerschulischen Bereich.

Bewerbungsvoraussetzungen:

Initiative und Einsatzfreude, Erfahrung im Unterricht Deutsch als Fremdsprache, muttersprachliche Beherrschung der deutschen Sprache, authentische Kenntnis der politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Situation in Deutschland, möglichst Russischkenntnisse. Sie sollten entweder an einer deutschen Hochschule Slawistik, Germanistik/DaF, Geschichte, Politologie o.ä. studieren (ab 6. Semester) oder Ihr Studium in einem der genannten Fächer vor nicht mehr als 3 Jahren absolviert haben.

Unser Angebot:

Die Sprachassistententätigkeit wird mit einem Stipendium in Höhe von 1.300 € monatlich und einer einmaligen Reisekostenpauschale gefördert. Die Stipendiendauer beträgt 9 Monate. Darüber hinaus bietet das Goethe-Institut eine intensive Vorbereitung und fachliche Begleitung an.
Ihre Bewerbung sollte ein Motivationsschreiben, einen tabellarischen Lebenslauf und Zeugnisse, Angaben zu Lehrerfahrung oder/und Praktika, zu Interessen und Fähigkeiten enthalten und bis spätestens 20.03.2021 bei uns eingetroffen sein.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über das Onlineformular auf unserer Website unter dem Link www.goethe.de/sprachassistenten. 
Hier finden Sie auch weitere Informationen zum Programm.