Medieninfo
Juni 2017

Vorschau

Aktuelles

Performatives Programm anlässlich der Eröffnung der Ausstellung „Zeit zum Jubeln“ Foto: Maria Pavlova

STREET ART MUSEUM ST. PETERSBURG
Russische Revolution an Wänden

2017 feiert Russland das 100-jährige Jubiläum der russischen Revolution. Das Goethe-Institut St. Petersburg widmete diesem Ereignis die Ausstellung „Zeit zum Jubeln/ Brighter days are coming“, kuratiert von Yasha Young und Florian Malzacher. Im Interview berichten die beiden über ihre Arbeit.  

Ausschnitt aus dem Cover der aktuellen ZEIT-Beilage des Goethe-Instituts Foto: Katja Illner

DAS GOETHE: AUSGABE 1/2017
„Brief an (und aus) Europa“ von Juan Gabriel Vásquez

Am 18. Mai erscheint die dritte Ausgabe der ZEIT-Beilage des Goethe-Instituts. Schwerpunkt von „das goethe“ ist ein außereuropäischer Blick auf Europa. Der kolumbianische Schriftsteller Juan Gabriel Vásquez plädiert in seinem Essay für das Kulturmagazin für ein tolerantes, liberales, offenes Europa: ein Europa der Empathie.
 

Die Residentinnen und Residenten Collage: Cordula Flegel

DOCUMENTA 14
Zwischen Improvisation und fernem Glitzern

Die Goethe-Institute in Südamerika sind mit mehreren Projekten an der documenta 14 beteiligt. Dazu gehört auch das in Rio de Janeiro ansässige Residenzprogramm Capacete, das Kunstschaffenden einen zehnmonatigen Aufenthalt in Athen ermöglicht. Sechs der Residentinnen und Residenten berichten über Athen und ihre ersten Erfahrungen vor Ort.

Ausgaben

Kontakt

Bei Rückfragen oder Interesse an älteren Ausgaben wenden Sie sich bitte an:

Dr. Jessica Kraatz Magri Dr. Jessica Kraatz Magri
Pressesprecherin und Bereichsleiterin Kommunikation
Tel.: +49 89 15921-249
Fax: +49 89 15921-414
Jessica.KraatzMagri@goethe.de