Medieninfo September 2016

Vorschau

Aktuelles

Goethe-Medaille: Preisträger 2016 v.l.n.r.: Akinbode Akinbiyi, Juri Andruchowytsch, David Lordkipanidze | Foto: Maik Schuck/ Goethe-Institut e.V. Foto: Maik Schuck/ Goethe-Institut e.V.

Goethe-Medaille
Auszeichnung in Weimar verliehen

Einmal jährlich ehrt das Goethe-Institut Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um den internationalen Kulturaustausch verdient gemacht haben. Am 28. August verlieh Präsident Klaus-Dieter Lehmann das offizielle Ehrenzeichen an den Fotografen Akinbode Akinbiyi, den Schriftsteller Juri Andruchowytsch und den Museumsdirektor David Lordkipanidze.

Episoden des Südens: „Ich glaubt zu wissen, wo der Süden sei“  Foto: Goethe-Institut e.V.

Episoden des Südens
„Ich glaubte zu wissen, wo der Süden sei“

Wie lassen sich neue Perspektiven auf Kunst, Wissenschaft und Kultur finden, ohne eurozentristische Sichtweisen zu tradieren? Mit dem Projekt „Episoden des Südens“ der Goethe-Institute in Südamerika werden neue Sichtweisen auf Kunst und Kultur erprobt und neue Wegrichtungen für den Dialog der Länder des globalen Südens aufgezeigt.

Musikraum: Konzerte zwischen Herd und Pfanne Foto: Goethe-Institut e.V.

Musikraum
Konzerte zwischen Herd und Pfanne

Die arabische Musikszene boomt. Wohnzimmer und Küchen von Tunis bis Bagdad werden daher vom Goethe-Institut zu Konzertsälen umfunktioniert: Wie arabischer Indie-Pop zwischen Herd und Pfanne klingt und worüber sudanesische Frauenbands singen, zeigt der „Musikraum“.